Rewe/Glockenbrot

Aus fürs eigene Bäckereigeschäft


Rewe will keine eigenen Backshops mehr betreiben.
Rewe Group
Rewe will keine eigenen Backshops mehr betreiben.

Die Rewe-Gruppe gibt ihre Vorkassen-Backshops Glockenbrot auf. Bis Anfang des nächsten Jahres sollen die verbliebenen 110 Shops an regionale Bäcker abgegeben werden. Ein Grund sind wohl hohe Personalkosten, berichtet die Lebensmittelzeitung.

Die Konkurrenz durch Discounter und SB-Bäckereien dürfte Rewe ebenso Probleme bereiten wie hohe Personalkosten. Die Mitarbeiter in den Vorkassenshops sind seit einiger Zeit direkt bei Rewe angestellt und nicht mehr bei dem Tochterunternehmen Glockenbrot Bäckerei. 

In den vergangenen Jahren hatte die Glockenbäckerei etliche Shops geschlossen und sich von der Bäckerei Rothermel getrennt. Da die Produktion für die Backshops eingestellt wird, sollen im Frankfurter Werk einige Arbeitsplätze wegfallen. Rewe führt dazu schon Gespräche mit Gewerkschaft und Betriebsrat. In den Backshops selbst sollen alle Stellen erhalten bleiben. Die Arbeitsverträge gehen laut Rewe auf die neuen Betreiber über.

stats