S.Pellegrino Young Chef Academy Award

The winner is … Jerome Ianmark Calayag

Der Sieger des diesjährigen S.Pellegrino Young Chef Academy Awards heißt Jerome Ianmark Calayag. Wenn er nicht in Mailand auf der Bühne steht, kocht er im Stockholmer Portal Restaurant.
S.Pellegrino
Der Sieger des diesjährigen S.Pellegrino Young Chef Academy Awards heißt Jerome Ianmark Calayag. Wenn er nicht in Mailand auf der Bühne steht, kocht er im Stockholmer Portal Restaurant.

Jerome Ianmark Calayag ist der Sieger des S.Pellegrino Young Chef Academy Awards für die Jahre 2019-21. Calayag, der als Vertreter für Großbritannien und Nordeuropa antrat, konnte sich gegen neun weitere talentierte Köche und Köchinnen aus der ganzen Welt durchsetzen. Der Titel wurde am vergangenen Wochenende in Mailand verliehen.

Zum großen Finale des Wettbewerbs der S.Pellegrino Young Chef Academy traten einige der besten Nachwuchsköche und -köchinnen der Welt gegeneinander an. In mehreren Runden wurde der Gewinner des S.Pellegrino Young Chef Academy Awards 2019-21 ermittelt.

Jerome Ianmark Calayag überzeugte mit seinem Signatur Dish "Humble vegetables", das er in Zusammenarbeit mit Mentor David Ljunqvist, seinem Chef im Portal Restaurant in Stockholm, entwickelt hatte. Die Jury, der Enrico Bartolini, Manu Buffara, Andreas Caminada, Mauro Colagreco, Gavin Kaysen und Clare Smyth angehörten, lobte die Auswahl der Zutaten, sein Können, seine Kreativität, die besondere Präsentation und die Botschaft des Gerichts.

Drei neue Auszeichnungen

Erstmals wurden beim diesjährigen Wettbewerb drei neue Auszeichnungen verliehen: Elissa Abou Tasse mit "Adam’s garden" ist die Gewinnerin des Acqua Panna Awards for Connection in Gastronomy. Mit der Auszeichnung soll ihre Fähigkeit gewürdigt werden, ein Signature Dish zu kreieren, der ihre Herkunft zum Ausdruck bringt und eine Brücke zwischen den Kulturen schlägt. Callan Austin, mit seinem "The ghost net", hat den von S.Pellegrino ausgeschriebenen Preis für soziale Verantwortung erhalten. Ausgewählt wurde er von der Organisation Food Made Good, die sich weltweit der Nachhaltigkeit in der Gastronomie widmet. Das Gewinner-Gericht repräsentiere in bester Weise den Anspruch, nachhaltig und verantwortungsvoll zu Kochen.
 
Und schließlich vergab die Online-Community der Fine Dining Lovers ihren Fine Dining Lovers Food for Thought Award an Andrea Ravasio mit seinem "El domingo del campesino". Er habe seine Kochphilosophie am besten in ein beeindruckendes Gericht übersetzt.

Gastronomie unterstützen

Der Wettbewerb um den S.Pellegrino Young Chef ist eine der wichtigsten Aktivitäten der S.Pellegrino Young Chef Academy. Ziel ist es, die Gastronomie auf dem Weg in die Zukunft zu unterstützen. Dafür werden weltweit Talente gesucht und gezielt mit Trainings und einem Mentoring-Programm gefördert. Laut Unternehmen bewarben sich mehrere Hundert Köche für den diesjährigen Wettbewerb, die besten 135 Bewerber qualifizierten sich für die Vorauswahl. In Vorrunden traten sie in zwölf Weltregionen bei Kochwettbewerben gegeneinander an. Die Gewinner der Regionen rückten schließlich ins Weltfinale auf. Auf dem Weg dorthin durchliefen sie ein Mentoring-Programm, in dem sie zusammen mit erfahrenen Spitzenköchen und -köchinnen an den Finalgerichten feilen konnten.
 Die dreitägige Veranstaltung endete mit einem besonderen Galadinner. Spitzenkoch Massimo Bottura und sein Team – Takahiko Kondo, Riccardo Forapani, Francesco Vincenzi, Jessica Rosval und Bernardo Paladini – ließen die Gäste auch kulinarisch in den Geist der S.Pellegrino Young Chef Academy eintauchen.
 
 
Sanpellegrino
Die 1899 gegründete Sanpellegrino S.p.A. ist mit ihrem Angebot an Mineralwässern, alkoholfreien Aperitifs, Getränken und Eistees das führende Unternehmen im Getränkesektor in Italien. S.Pellegrino und Acqua Panna S.Pellegrino, Acqua Panna und Sanpellegrino Italian Sparkling Drinks sind internationale Marken des Unternehmens mit Sitz in Mailand, Italien.

 

stats