Sarah Jensen (L'Osteria) zur Bonpflicht

"Ausgabe des Bons gehört zum Standard"

Sarah Jensen, Director Operations bei L'Osteria.
L'Osteria
Sarah Jensen, Director Operations bei L'Osteria.

Seit 1. Januar gilt die Belegausgabepflicht. Auch für Kleinstbeträge muss Gästen ein Kassenbon ausgestellt werden. Einzelne Gastronomen und Bäckereien beklagen Aufwand und Abfall, andere hoffen, dass so endlich schwarze Schafe erwischt werden. Für Sarah Jensen, Director Operations bei L'Osteria, hielten sich die damit kommenden Veränderungen in Grenzen.

Der Belegausgabepflicht sowie der Kassensicherungsverordnung steht L'Osteria nach Jensens Aussage neutral gegenüber. Betriebliche Veränderungen gab es durch die neuen Regelungen so gut wie keine, da die Bonausgabe bei L'Osteria auch bisher zum Standard gehörte, so Jensen. "Dies ist fester Bestandteil unseres L’Osteria Service-Drehbuchs", teilte Jensen mit.

Demnach fielen für das Unternehmen auch keine Mehrkosten an, die Zahl der Bons blieb gleich. "Wir haben unsere Mitarbeiter nochmals nachgeschult und zusätzlich für das Thema sensibilisiert", erkärte Jensen die Vorbereitungen im Personalbereich.

Über L'Osteria
In Nürnberg eröffnete im Jahr 1999 die erste L’Osteria, die schnell zum Geheimtipp wurde. Inzwischen gibt es L'Osteria an 121 Standorten verteilt auf Deutschland, Österreich, die Schweiz, England, Frankreich, Tschechien, die Niederlande und Luxemburg (Stand: Dezember 2019). Seit November 2019 firmiert die Marke als FR L'Osteria SE. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen in Deutschland einen Umsatz von rund 173,2 Mio. Euro (Quelle: foodservice, Top 100 Ranking).

Eine passende Alternative könne man sich allerdings mit einer digitalen Rechnung für Gäste per Mail  vorstellen. Diese Lösung ist bei L'Osteria auch schon in Vorbereitung. "Wir arbeiten derzeit an einem Loyalty Programm für unsere Gäste, wo wir diese Funktion ebenfalls integrieren möchten", erklärt Jensen.

Über die Belegausgabepflicht
Seit 1. Januar 2020 gilt die Kassensicherungsverordnung. Sie beinhaltet auch die Belegausgabepflicht. Gastronomen, Bäcker und Einzelhändler sind verpflichtet, bei jedem Kunden einen Kassenzettel auszudrucken. Der Kunde muss den Bon allerdings nicht mitnehmen. Ausnahmen zur Belegausgabepflicht gibt es u.a. für Wochenmärkte. Für die Gastronomie gibt es speziell keine Ausnahmen. Es kann jedoch eine Ausnahmeregelung beim zuständigen Finanzamt beantragt werden. Diese gilt beispielsweise bei Notfällen wie Stromausfällen oder technischen Problemen.


stats