Sausalitos / Neueröffnung

"Einer muss den Anfang machen"

Neueröffnung nach dem Lockdown: Anfang Juni fiel der Startschuss für einen neuen Sausalitos-Standort in Wiesbaden.
Sausalitos
Neueröffnung nach dem Lockdown: Anfang Juni fiel der Startschuss für einen neuen Sausalitos-Standort in Wiesbaden.

Ende März sollte der 41. Eigenregie-Betrieb der Freizeitgastronomie-Marke Sausalitos an den Start gehen. Restaurant und Team waren bereit, doch dann kam der Corona-Lockdown. Mit einem Soft Opening wurde die Eröffnung nun Anfang Juni nachgeholt.

Das Sitzplatzangebot ist reduziert - rund 140 statt der ursprünglich geplanten 199 Plätze -, doch ansonsten sollen die Gäste am neuen Standort in der Wiesbadener Goldgasse all das finden, was sie von der Lifestyle-orientierten Marke kennen: kalifornisch-mexikanische Küche, Cocktails - und Spaß. Dass Letzteres nur möglich ist, "wenn die Gäste auf der Theke tanzen dürfen", verneint Sausalitos-Geschäftsführer Christoph Heidt. "Spaß hat auch sehr viel mit unserem Angebot zu tun, mit der Art, wie unsere Teams mit den Gästen kommunizieren und letztlich auch mit unserem Angebot. Unsere Kunden sind überwiegend jung, sie möchten 'mit Sicherheit' Spaß haben, wissen aber, dass dies aktuell mit Einschränkungen verbunden ist."

Die ersten Erfahrungen an den nach dem Lockdown wiedereröffneten Standorten hätten klar dafür gesprochen, den Start in Wiesbaden nicht weiter rauszuzögern, so Heidt. "Die Kunden kommen zurück und sind zufrieden. Der Konsum ist nicht viel anders als in der Vergangenheit – wir können aber leider wegen der aktuellen Beschränkungen und Auflagen nur weniger Gäste bewirten. Und das spiegelt sich im Umsatz wider, zumal wir bewusst keine Preise erhöht haben. Vielmehr haben wir unser Angebot ausgebaut."

Bereits zum Re-Start hatte Heidt im Gespräch mit FOOD SERVICE die Herausforderungen des gastronomischen Betriebs und insbesondere jene der Freizeitgastronomie dargestellt. "Die Aussage zur Situation ist unverändert. Es ist weiterhin eine enorm schwierige Situation – gleichermaßen für den Gast wie auch für die Gastronomie. Beiden wird viel zugemutet. Aber es hilft ja nichts. Einer muss den Anfang machen. Die Gastronomie legt mit der Eröffnung und der Einhaltung aller geforderten Richtlinien vor, der Gast muss nachziehen, die Situation annehmen und die Gastronomie besuchen."

Dem neuen Wiesbadener Betrieb kommt innerhalb des Standort-Netzes nicht nur die Rolle einer weiteren gastronomischen Unit zu. "Für uns sind Betrieb und Personal Ausgangs-Hub für außerbetriebliche Aktivitäten aller Art, sei es dem Betreiben oder Catern von Autokinos, City-Beaches oder sonstigen Außer-Haus-Veranstaltungen. Und da liegt Wiesbaden nun mal sehr zentral."
Über Sausalitos
Die 1994 gegründete Cocktail-Kette Sausalitos versteht sich als lockere Kombination aus Bar und Restaurant. Mehr als 4 Millionen Gäste jährlich besuchten Unternehmensangaben zufolge in der Vergangenheit die 44 Standorte des Freizeitgastronomie-Konzepts. Der Umsatz lag 2019 laut foodservice Top 100 bei 61,7 Mio. Euro. Im gleichen Jahr feierte das Unternehmen sein 25-jähriges Jubiläum.


stats