Sausalitos

Plastikstrohhalme deutschlandweit verbannt

Eine freche Marketingkampagne begleitet die Einführung von Nudelstrohhalmen bei Sausalitos.
Sausalitos
Eine freche Marketingkampagne begleitet die Einführung von Nudelstrohhalmen bei Sausalitos.

Die Plastikmüll-Problematik wird gesellschaftlich heiß diskutiert. Vor allem große Systemgastronomien sehen sich offenbar zunehmend in der Verantwortung. Nach McDonald's - zunächst in UK - und Starbucks - bis 2020 weltweit -, kündigt nun Sausalitos an, auf Plastikstrohhalme zu verzichten. Die Alternative ist essbar.

Gerade als großer Cocktailanbieter ist der Verzicht auf Plastikstrohhalme eine besondere Herausforderung. Dennoch verpflichtet sich Sausalitos nach eigenen Angaben als erstes Unternehmen der Freizeitgastronomie Europas schon bis Ende Juli die Plastikstrohhalme aus allen seiner Restaurants zu verbannen und diese u. a. durch Nudeltrinkhalme zu ersetzen. Mit dieser Maßnahme will die Cocktailkette neben weiteren Maßnahmen zur generellen Vermeidung von Abfällen ein Zeichen setzen und seine Gäste und Mitarbeiter für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisieren.

„Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam mit unseren Gästen ein Zeichen setzen können – bevor Gesetze und Richtlinien es verpflichtend einfordern werden.“
Dominic Cloudt, Head of Marketing Sausalitos

Mittelfristig kompletter Verzicht auf Plastik

Die Einführung der essbaren Trinkhalme wird von einer groß angelegten Marketingkampagne begleitet. Sausalitos beschreitet damit als First Mover in der Branche neue Wege und verfolgt einen Plan zu mehr Umweltbewusstsein und verantwortungsvollem Umgang mit Ressourcen.


Mittelfristig will Sausalitos auf sämtliches Plastik im Restaurant und vor allem im To Go-Bereich verzichten. Deshalb werden derzeit noch weitere innovative Alternativen an einzelnen Standorten des Unternehmens getestet. Als Ersatz für die bisherigen To Go-Plastikbecher werden künftig Becher aus Materialien auf Milchsäurebasis zum Einsatz kommen.

Über Sausalitos Holding GmbH
Das Cocktail-Konzept wurde 1994 in Ingolstadt gegründet. Die Restaurants sind spezialisiert auf ein breites Angebot an Cocktails und Speisen der kalifornischen Küche mit mexikanischen Einschlag. Units umfassen in der Regel vier Bereiche: eine Bar, ein Bistro, ein Restaurant sowie eine Terrasse bzw. Biergarten. Durchschnittlich vier Millionen Menschen zählt das Unternehmen pro Jahr. Laut foodservice Top-100-Ranking machte Sausalitos 2017 54,5 Mio. € Umsatz und zählte 41 Standorte, davon 34 in Eigenregie.

Außerdem ist ein eigenes Refill-Programm in Planung, das ebenso zur Abfallvermeidung beitragen wird. "Unser mittelfristiges Ziel ist es, jede Form von Plastik aus unseren Standorten zu verbannen. Dabei ist uns bewusst, dass Alternativen auch mit höheren Kosten verbunden sein können", sagte Dominic Cloudt, Head of Marketing.

stats