Schulverpflegung

Wissenschaftliche Konferenz Anfang November

Zu einem wissenschaftlich orientierten Diskurs über Schulverpflegung treffen sich Fachleute an der Uni Vechta.
obs/DNSV Michael Polster
Zu einem wissenschaftlich orientierten Diskurs über Schulverpflegung treffen sich Fachleute an der Uni Vechta.

"Essen was schmeckt – Foodchain für die Schulmensa?" Unter diesem Motto findet die erste wissenschaftliche Konferenz Schulverpflegung am 9. November an der Unversität Vechta statt. Veranstalter sind das Deutsche Netzwerk für Schulverpflegung (DNSV) und das Kompetenzzentrum Schulverpflegung an der Uni Vechta.

Schulverpflegung neu denken. Das ist der Auftrag, den sich die Veranstalter der Konferenz erteilt haben. Sie erachten die aktuellen Systeme für Lebensmittelsicherheit und Qualitätsmanagement für nicht ausreichend. Die Idee der Blockchain soll als Basis dienen, um Schulessen hochwertig und einwandfrei bereitzustellen.

Get-together

Die Konferenz startet mit einem Get-together am 8. November um 18 Uhr. Die Keynote "Kind, iss was ...dir schmeckt" präsentiert Ernährungswissenschaftler und Autor Uwe Knop. An diesem Abend wird auch der 2. Goldene Teller Wissenschaft des DNSV vergeben.


Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro, ermäßigt 25 Euro. Mehr Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Interessierte hier.





stats