Service Store DB/SSP Deutschland

Neue Unit im Bahnhof Frankfurt/Oder

Die neue Unit am Bahnhof Frankfurt/Oder.
Service Store DB/Martin Moritz
Die neue Unit am Bahnhof Frankfurt/Oder.

Expansion auch in Zeiten von Corona: Im Bahnhof Frankfurt/Oder hat ein neuer Service Store der Deutschen Bahn eröffnet. Das Unternehmen treibt damit seinen ehrgeizigen Expansionspläne voran. Der Franchisenehmer in Frankfurt/Oder ist SSP Deutschland.

Auf rund 100 Quadratmetern präsentiert das Convenience Store-Konzept der DB ein breites Angebot für die Reise und den täglichen Bedarf. Neben BackwarenSnacks und Heißgetränken werden auch Süßwaren, gekühlte Getränke sowie Tabakwaren, Zeitungen und Zeitschriften den täglich rund 12.000 Besuchern des Bahnhofs angeboten.

Kompletter Umbau

Der Standort wird von der SSP Deutschland im Franchising betrieben und hat dazu den einstigen Spar Express am Standort komplett umgebaut und neu gestaltet. Ein Verweilbereich mit 20 Sitzplätzen im Innenbereich bietet Platz für den Verzehr von Snacks vor Ort. Die derzeit noch eingeschränkten Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr.
"Wir freuen uns, dass wir trotz der derzeit schwierigen Lage aufgrund der Corona-Krise, den neuen Standort im Bahnhof Frankfurt/Oder eröffnen konnten. Unserem Franchisepartner wünschen wir einen guten Start und viel Erfolg!", sagt Martina Köppl, Leiterin Service Store bei der DB Station & Service.

Neben dem neu eröffneten Service Store DB in Frankfurt/Oder gibt es derzeit noch 11 weitere in Brandenburg, darunter in Cottbus, Ludwigsfelde und Wittenberge.

Aufgrund des derzeit noch bestehenden Infektionsrisikos mit Covid-19, gelten im Store die vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen für Kunden und Mitarbeiter. Ergänzend dazu, sind alle Service Stores mit Desinfektionssäulen im Eingangsbereich ausgestattet.
Über Service Store DB
Das Format Service Store bietet Anwohnern und Reisenden in Bahnhöfen ein breites Angebot an Artikeln für die Reise und den täglichen Bedarf: von frischen Backwaren und Heißgetränken über gekühlte Getränke bis hin zu Tabakwaren, Zeitungen, und DB-Fahrkarten in etwa 50 Prozent der Stores. Das 1998 gegründete Franchisekonzept Service Store DB ist Teil der DB Station & Service AG. Es ist deutschlandweit mit 190 Units (12/2019) vertreten, betrieben von 16 Franchise-Partnern unter anderem Valora Retail Deutschland, als derzeit größter Partner, die Unternehmensgruppe Dr. Eckert, die Casualfood GmbH, die Vano Food Chain Management GmbH und SSP Deutschland.
In den kommenden Jahren liegt der Fokus von Service Store auf nachhaltigem Wachstum und der konsequenten Weiterentwicklung des Konzepts. Noch vor Corona lautete das Ziel: mehr als 30 Neueröffnungen pro Jahr. Für 2020 wird diese Marke wohl nicht erreicht. Die langfristige Zielsetzung
bis 2025 auf 300 Standorte zu wachsen will das Unternehmen allerdings nicht aufgeben.

stats