sfcc und Burger King beenden Kooperation

Die Münchner Coffeeshop-Kette San Francisco Coffee Company und Burger King stellen Ihre Franchisekooperation ein. Die beiden Teststores (Burger King Restaurants mit integriertem sfcc Coffee Place), die im Herbst 2009 in Donauwörth und Frankenthal an den Start gingen, werden von den Franchisenehmern weiter betrieben.

Dr. Katharina Bernau-Seiguer und Sebastian Seiguer, die Gründer des zu 100 % eigenfinanzierten und inhabergeführten Kaffeebar-Unternehmens, wollen auch ohne den großen QSR-Partner weiter expandieren – via Masterfranchising. Unter anderem habe man Middle East als neuen Wachstumsmarkt ins Auge gefasst.

In Deutschland ist für Herbst 2010 ein kompletter Relaunch des Marken- und Storeauftritts geplant.

Burger King verkündete im Februar, in allen 7.250 US-Stores ab September 2010 Seattle’s Best Coffee auszuschenken. Die Kaffeebarmarke mit 550 Outlets in Nordamerika gehört zur Starbucks Cooperation.

www.sfcc.de
www.burgerking.de

stats