Slow Food Deutschland

Vorstand neu gewählt

Frisch gewählt v.l.: Jens Witt, Klaus Flesch, Nina Wolff, Lea Leimann und Sebastian Wenzel
meerfreiheit
Frisch gewählt v.l.: Jens Witt, Klaus Flesch, Nina Wolff, Lea Leimann und Sebastian Wenzel

Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung von Slow Food Deutschland e. V. (SFD) wurde ein neues Führungsteam gewählt. Der fünfköpfige Vorstand besteht ab sofort aus der Vorsitzenden Dr. Nina Wolff, dem stellvertretenden Vorsitzenden Jens Witt sowie dem Schatzmeister Sebastian Wenzel, dem Beisitzer Klaus Flesch und der Beisitzerin Lea Leimann.

Gemeinsam freue man sich darauf, als Vorstand von Slow Food Deutschland die Ernährungswende mitzugestalten. Die Mitgliederversammlung bestätigte die Juristin und Fischerei-Expertin Dr. Nina Wolff (Convivium Berlin) im Amt der Vorsitzenden. Seit Juli 2019 gehört sie dem SFD-Vorstand an, seit Juli 2020 als amtierende Vorsitzende; sie ist außerdem Mitglied im Beirat von Slow Food International.

Ebenfalls verlängert wurde die Amtszeit von IT-Experte Klaus Flesch (Convivium Freiburg) als Beisitzer und von Lea Leimann aus Köln (Slow Food Youth Deutschland) als Beisitzerin und Vertreterin der jüngeren Generation. Neu im Vorstand sind Jens Witt (Convivium Lübeck) im Amt des stellvertretenden Vorsitzenden und Sebastian Wenzel (Convivium Hamburg) als Schatzmeister. Mit Jens Witt rückt ein Gemeinschaftsgastronom in die Führungsriege auf. Witt ist Gründer und Inhaber des Kita-Cateringunternehmens "Wackelpeter" mit Sitz in Hamburg

Ernährungswende forcieren

Coronabedingt fand die diesjährige Mitgliederversammlung digital statt. Alle fünf Vorstandsmitglieder eint ihr engagierter Einsatz für Slow Food in unterschiedlichen Funktionen, ihre leidenschaftliche und ganzheitliche Auseinandersetzung mit Ernährung sowie die Motivation, Slow Food zu einer der bedeutendsten Stimmen der Ernährungswende zu machen. Gemeinsam möchten sie in den nächsten Jahren Slow Food als Bewegung in Deutschland und international stärken und weiterentwickeln.

Ihre Kernanliegen:

  • Schutz der biologischen und kulturellen Vielfalt
  • Ernährungs- und Bewusstseinsbildung
  • konstruktiver Dialog mit privaten und öffentlichen Akteur:innen der Ernährungswelt

Das neue Team im Vorstand bündelt ein breites Spektrum an Kompetenzen und Erfahrungen für eine erfolgreiche SFD-Vorstandsarbeit. Die neuen Mitglieder Jens Witt und Sebastian Wenzel vertiefen das Expertenwissen in Gastronomie und Außer-Haus-Verpflegung, ökologischer Lebensmittelerzeugung und Qualität.

"Als Vorstandsteam werden wir in den nächsten Jahren den größtmöglichen Beitrag dazu leisten, die dringend erforderlichen und tiefgreifenden Veränderungen in unserem Lebensmittelsystem voranzubringen. Unsere Arbeit kennzeichnet vor allem, Lebensmittel in den Kontext von Mensch, Tier, Umwelt und Klima zu stellen, denn da gehören sie hinein", so die Vorsitzende Nina Wolff nach ihrer Wahl. Ein weiteres zentrales Anliegen sei es, Menschengesundheit in deutlicher Verbindung zu und Abhängigkeit von der Planetengesundheit zu sehen, zu verstehen und zu vermitteln. 

stats