Snack-Barometer 2019

Welches Fleisch auf dem Teller landet

Rind, Schwein und Huhn landen am häufigsten auf dem Teller.
Adobe Stock / Denys
Rind, Schwein und Huhn landen am häufigsten auf dem Teller.

Rind, Schwein und Huhn sind hierzulande die beliebtesten Fleischsorten. Doch was bestellen die Gäste im Restaurant am häufigsten? Die Antwort lautet "keine davon – oder alle", je nach Sichtweise: Im diesjährigen Snack-Barometer 2019 unserer Schwesterblätter allgemeine fleischer zeitung (afz) und Allgemeine BäckerZeitung (ABZ) liegen alle Fleischsorten gleichauf.

Für die repräsentative Umfrage sollten die Befragten angeben, welche Fleischsorte sie prozentual gesehen wie oft im Restaurant in den letzten vier Wochen auf dem Teller hatten.

Sowohl Rind, Schwein und Huhn kommen bei der Frage auf jeweils 30 Prozent. Damit machen die drei Sorten zudem 90 Prozent des verzehrten Fleischangebots aus. Erst mit deutlichem Abstand folgen Kalb, Lamm und Wild.
Frage: Wenn Sie jetzt all Ihre Gerichte mit Fleischkomponente betrachten, in wieviel Prozent der Fälle habe Sie sich für die folgenden Fleischsorte entschieden? (N=739, Nur Befragte mit Restaurantbesuch in den letzten vier Wochen, die auch Fleisch essen)
Snack-Barometer 2019
Frage: Wenn Sie jetzt all Ihre Gerichte mit Fleischkomponente betrachten, in wieviel Prozent der Fälle habe Sie sich für die folgenden Fleischsorte entschieden? (N=739, Nur Befragte mit Restaurantbesuch in den letzten vier Wochen, die auch Fleisch essen)

Betrachtet man die Ergebnisse nach Altersgruppen, ergibt sich eine leichte Verschiebung: Bei Befragten, die 40 Jahre oder älter waren, war stets Schwein das am häufigsten bestellte Fleisch. In den jüngeren Altersgruppen wird deutlich seltener Schwein bestellt. Hier dominiert mal Rind, mal Hühnchen. 

Fleisch gehört für viele zum Restaurantbesuch dazu

Die Befragung zeigt auch: Fleisch gehört für viele zum Restaurantbesuch immer noch dazu, allen pflanzen-basierten und vegetarischen Trends und Konzepten zum Trotz. 37 Prozent geben an, bei jedem Restaurantbesuch Fleisch zu essen. Erwartungsgemäß ist diese Quote bei Männern (44 %) höher als bei Frauen (31 %).
Frage: Bei wie viel Prozent der Restaurant-Besuche wählen Sie ein Essen mit Fleischkomponente? (N=783, Nur Befragte mit Restaurantbesuch in den letzten vier Wochen)
Snack-Barometer 2019
Frage: Bei wie viel Prozent der Restaurant-Besuche wählen Sie ein Essen mit Fleischkomponente? (N=783, Nur Befragte mit Restaurantbesuch in den letzten vier Wochen)

Betrachtet man die Quote etwa weiter, bestellen 77 Prozent mindestens bei jedem zweiten Restaurantbesuch Fleisch. Nur sechs Prozent der Befragten gaben an, kein Fleisch zu essen. Davon waren 9 Prozent Frauen und drei Prozent Männer.
Über das Snack-Barometer 2019
Die Befragung der Business Target Group (BTG) im Auftrag von afz - allgemeine fleischer zeitung und der Allgemeinen BäckerZeitung zeigt, dass Snacks starke Margen bringen und weiterhin vielfältige Potenziale bieten. Für den ganzheitlichen Blick auf das lukrative Geschäft mit den kleinen Happen vereint das Snack-Barometer 2019 die repräsentative Konsumentenbefragung (B2C) mit der Unternehmensbefragung im Foodhandwerk (B2B). 

Die Studie untersucht unter anderem folgende Fragen:
  • Wer geht wo am liebsten einkaufen?
  • Worauf legt der Kunde am meisten Wert - Preis, Präsentation, Bio?
  • Was sind die Kunden bereit, für ihren Snack zu zahlen?
  • Welche Preishebel gibt es?
Das Snack-Barometer 2019 ist im Fachbuchshop des dfv für 249 Euro erhältlich. Einige Erkenntnisse haben die Kollegen der afz im kostenfreien E-Paper "Snacks – das Magazin 2019" aufgearbeitet.


stats