Studentenwerk Hannover

100 Jahre "100-Cent-Essen"


Am 5. Oktober feierte das Studentenwerk Hannover sein 100-jähriges Bestehen – und damit 100 Jahre günstige, gute Mahlzeiten für Studierende. Der neue Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks (DSW) Matthias Anbuhl gehörte zu den Gratulanten.

DSW-Generalsekretär Matthias Anbuhl gratulierte dem Studentenwerk Hannover zum 100-Jährigen.
privat
DSW-Generalsekretär Matthias Anbuhl gratulierte dem Studentenwerk Hannover zum 100-Jährigen.
"Die Studentenhilfe begann vor 100 Jahren, ist aber auch heute aktuell, denn sie entwickelt sich fortlaufend anhand der Bedürfnisse der Studierenden weiter. Somit bleibt sie systemrelevant für den Studienerfolg. Möglich ist dies durch das Engagement des Studentenwerks und seiner Mitarbeitenden." Mit diesen Worten gratulierte Matthias Anbuhl, Generalsekretär der 57 im Deutschen Studentenwerk zusammengeschlossenen Studenten- und Studierendenwerke, den Kollegen in Hannover.

Geschäftsführer Michael Knüppel eröffnet das Video zum 100-jährigen Bestehen des Studentenwerks Hannover: Gut vier Generationen habe das Studentenwerk "seine" Studierenden über nun 200 Semester betreut und so manche Herausforderung dabei gemeistert.
Stw Hannover
Geschäftsführer Michael Knüppel eröffnet das Video zum 100-jährigen Bestehen des Studentenwerks Hannover: Gut vier Generationen habe das Studentenwerk "seine" Studierenden über nun 200 Semester betreut und so manche Herausforderung dabei gemeistert.
Ein Jahrhundert später profitieren dort rund 47.000 Studierende von den umfassenden Dienstleistungen des Studentenwerks. Gegründet wurde es am 5. Oktober 1921 als Verein "Studentenhilfe Hannover e.V." um nach dem ersten Weltkrieg armen Studierenden der Technischen Hochschule (heute Leibniz Universität Hannover) sowie der Tierärztlichen Hochschule das Studium zu ermöglichen. Auch 100 Jahre später ist der gesellschaftliche Auftrag der gleiche: Chancengleichheit und ein sozial offener Hochschulzugang

Das Studentenwerk Hannover feiert mit "seinen" Studierenden zum Beispiel mit dem Mensa-Angebot "100-Cent-Essen", einem 100-Jahre-Kochbuch und Give-aways. Studierende und die Profis in den Mensa-Küchen haben gemeinsam ein Kochbuch mit dem Titel "100 Jahre Studentenwerk – 100 Rezepte aus der Welt" entwickelt. Die Vielfalt der Ideen reicht von schnellen Gerichten bis hin zu Haute Cuisine. Ob vegan, vegetarisch, mit Fisch oder Fleisch gibt es Allgäuer Käsespätzle, Zaziki, deftigen Eintopf und duftende Thaisuppe. Erhältlich ist die Jubiläums-Rezeptesammlung für 10 Euro in allen Mensen des Studentenwerks Hannover.

Das Studentenwerk Hannover mit seinen 320 Beschäftigten betreibt unter anderem zehn Mensen, sechs Cafeterien, 20 Studierendenwohnheime und eine Sozialberatungsstelle. Es kooperiert mit der Stadt Hannover und den Hannoveraner Hochschulen bei der "Initiative Wissenschaft Hannover".

Studentenwerk Hannover
Als öffentlich-rechtliche Institution mit rund 320 Beschäftigten arbeitet das Studentenwerk nach den Grundsätzen der Gemeinnützigkeit und der Selbstverwaltung, an der auch die Studierenden beteiligt sind. Das Studentenwerk betreibt 10 Mensen und 6 Cafeterien, unterhält Wohnhäuser für Studierende, bietet eine Sozialberatung und soziale Unterstützung für Studierende in besonderen Lebenslagen, unterstützt die studentische Kulturarbeit und informiert Studierende zu wichtigen Fragen rund ums Studium. Außerdem ist es im Auftrag des Landes Niedersachsen für die Bearbeitung der BAföG-Anträge zuständig. Die Hochschulgastronomie setzte 2019 knapp 8,8 Mio. Euro um. In den Corona-Semestern ohne Präsenzveranstaltungen schrumpfte der Umsatz um über 70 Prozent auf 2,6 Mio. Euro zusammen.


stats