Studierendenwerk Hamburg

Köstliches zur Hundertjahrfeier

Zum 100. Geburtstag der Uni hat sich das Studierendenwerk Einiges ausgedacht.
Stw Hamburg
Zum 100. Geburtstag der Uni hat sich das Studierendenwerk Einiges ausgedacht.

Mit Jubiläumsangeboten in Cafés und Mensen gratuliert das Studierendenwerk "seiner" Uni zum 100. Geburtstag am 10. Mai. In der Jubiläumswoche vom 6. bis 10. Mai kosten die Muffins zum Beispiel 100 Cent.

Ebenfalls unter die Jubiläums-100-Cent-Regel fallen die kleinen Tassen Kaffee. Unter dem Aktionsmotto "Norddeutsche Gerichte, neu interpretiert" bieten die Mensen beliebte Klassiker in trendigen Varianten: frische Scholle, gebraten mit geschmolzenen Kirschtomaten, frischer Zitrone-Petersilien-Salsa Verde und Butterkartoffeln und den "Labskaus Burger" mit gepökelter Rinderbrust, rote-Beete-Hummus, Gewürzgurke und Spiegelei dazu Kartoffelspalten. Eine drittes Angebot ist geschmorter grüner Spargel mit Schnittlauch-Schmand-Dip und buntem warmen Kartoffelsalat. Am Freitag erhalten alle Mensagäste zudem eine kleine Überraschungstüte "Brainfood" – solange der Vorrat reicht!

Tragende Rolle für Bildung und Kultur

Jürgen Allemeyer, Geschäftsführer Studierendenwerk Hamburg, würdigt die zentrale Rolle der Universität Hamburg für die Zukunft und Weiterentwicklung des Bildungswesens wie auch der Stadt Hamburg: "Der 2018 erteilte Zuschlag für vier Exzellenzcluster und eindrucksvolle Projekte wie die geplante Science City in Bahrenfeld zeugen auch aktuell von ihrer herausragenden Bedeutung." Das Studierendenwerk sei stolz, als Partner der Universität Hamburg mit der nötigen Infrastruktur – Wohnen, Essen, Studienfinanzierung, Sozialberatung, Kinderbetreuung – dazu beizutragen, dass Studierende ihr Studium in Hamburg erfolgreich absolvieren können.





stats