Studierendenwerk Stuttgart

100-jähriges Bestehen wird ein Jahr gefeiert

Die Kessel sind heute noch beeindruckend groß, wenn tausende Studierende verpflegt werden sollen. Technik, Ambiente und Angebot haben sich in 100 Jahren jedoch deutlich gewandelt.
Universitätsarchiv Stuttgart
Die Kessel sind heute noch beeindruckend groß, wenn tausende Studierende verpflegt werden sollen. Technik, Ambiente und Angebot haben sich in 100 Jahren jedoch deutlich gewandelt.

Veganer Geburtstagskuchen macht den Anfang. Ein großes Fest soll den feierlichen Schlusspunkt setzen: Das Studierendenwerk Stuttgart feiert ein ganzes Jahr lang sein 100-jähriges Bestehen mit vielen Aktivitäte. Das teilt das Deutsche Studentenwerk (DSW) mit, der Verband der 57 Studenten- und Studierendenwerke in Deutschland.

„Wir tragen dazu bei und setzen uns dafür ein, dass ein Studium kein Privileg ist.“
Marco Abe, Geschäftsführer, Studierendenwerk Stuttgart
Im Juni 1921 wurde die Stuttgarter Studentenhilfe e.V. gegründet – der Vorläufer des heutigen Studierendenwerks. Damals wie heute ging es um Chancengerechtigkeit im Studium. 1921 hieß das vor allem die Lebenshaltung der Studenten zu verbilligen, durch günstiges Essen in Mensen oder die Vermittlung von Wohnraum. Auch heute kümmert sich die Einrichtung um bezahlbaren Wohnraum, preiswertes Essen, aber auch um hochschulnahe Kinderbetreuung.

Studierendenwerk Stuttgart: 100 Jahre günstig essen



"Seit 100 Jahren steht das Studierendenwerk Stuttgart für Chancengleichheit, für Bildungsaufstieg, für Bildungsgerechtigkeit und damit für alles, was auch wir als Dachverband erreichen wollen", erläutert Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks. "Das Modell, mit dem die Stuttgarter Studentenhilfe vor 100 Jahren begonnen hat, ist auch heute noch aktuell und macht das Studierendenwerk modern, erfolgreich und relevant. Wir sind glücklich, das Studierendenwerk Stuttgart in unseren Reihen zu haben!"

Gefeiert wird in Stuttgart ein Jahr lang, von Juni 2021 bis Juni 2022: Zum Auftakt gab es am 28. und 29. Juni in den Mensen zu jedem Mittagessen gratis ein Stück Kuchen – hausgemacht und vegan. Zum Wintersemester erscheint eine Jubiläumszeitung, gelaserte Äpfel mit Jubiläums-Logo werden ausgegeben und eine Out- und Indoor-Kampagne mit Bannern, Fahnen und Plakaten ist vorgesehen. Im Sommer 2022 soll eine große Jubiläumsfeier steigen.

Sozialer Auftrag

Das Studierendenwerk Stuttgart mit seinen rund 450 Beschäftigten unterstützt heute als Anstalt des öffentlichen Rechts mit staatlichem Sozialauftrag rund 60.000 Studierende an 15 Hochschulen in Stuttgart, Ludwigsburg, Esslingen, Göppingen und Horb. Es betreibt 35 studentische Wohnanlagen mit 6.830 Wohnplätzen, neun Mensen und sieben Cafeterien sowie sieben Kitas mit 145 Betreuungsplätzen. Im Amt für Ausbildungsförderung werden die BAföG-Anträge der Studierenden bearbeitet. In der Sozialberatung, der Rechtsberatung und der psychotherapeutischen Beratungsstelle erhalten Studierende kostenfrei Unterstützung.

In der aktuellen Corona-Situation bleiben die Hochschulgebäude vielerorts leer. "Das macht sich auf allen Ebenen bemerkbar und erfordert weiterhin viel Flexibilität und Anpassungsgeschick an die Gegebenheiten", erklärt Marco Abe. "Wir haben mit vielfältigen Maßnahmen auf die Situation reagiert und beispielsweise Beratungsangebote auf digitale Kanäle umgestellt. In den Mensen bieten wir Take-Away samt nachhaltiger Mehrwegschalen an."

stats