Subway Deutschland

Positive Jahresbilanz für 2018

Das Fresh Forward Décor überzeugt mit digitalen Anzeigetafeln und einem moderneren Design.
©Subway® Sandwiches
Das Fresh Forward Décor überzeugt mit digitalen Anzeigetafeln und einem moderneren Design.

33 Neueröffnungen, 24 neue Franchisepartner und 48 umgebaute Standorte: 2018 war für Subway in Deutschland ein gelungenes Geschäftsjahr. Auch 2019 will die Sandwichkette ihr Wachstum weiter fortsetzen und hat bereits erste Projekte in der Pipeline.

Nach dem Rekordjahr 2017, in dem das Unternehmen, laut foodservice-Top-100-Ranking, in Deustchland einen geschätzten Umsatz von 247 Mio. Euro erwirtschaftete, fuhr Subway nach eigenen Angaben 2018 ein vergleichbares Ergebnis ein. Auf rund 254 Mio. Euro schätzt das Fachmagazin foodservice den Umsatz im Geschäftsjahr 2018 im oben genannten Ranking.

Im gleichen Zeitraum trieb die Sandwich-Marke auch den Ausbau des neuen Restaurantdesing Fresh Forward Decor voran. Rund 48 Restaurants wurden im vergangenen Jahr renoviert, weitere 50 sollen 2019 folgen. Insgesamt werden in Deutschland alle rund 690 Standorte an das neue Design angepasst. Zudem plant Subway für das aktuelle Geschäftsjahr die Neueröffnung von knapp 45 Restaurants.

Erfolgreiche Kooperationen

Auch die Kooperationen mit Shell und Delivery Hero laufen, nach eigenen Angaben, gut. Im vergangenen Geschäftsjahr eröffnete der dritte Standort an einer Tankstelle in Düsseldorf. Der Grundstein für weitere 10 Standorte ist zudem bereits gelegt. Parallel dazu weitete das Unternehmen das Lieferangebot über Delivery Hero auf nunmehr 52 Restaurants aus. Um eine noch größere Abdeckung anbieten zu können, ist für das laufende Jahr der Ausbau des Lieferservice-Angebots geplant.

Eine weitere Neuerung, die bereits angelaufen ist, ist die Einführung von Signature-Produkten, mit denen Subway seine Gäste neu von sich begeistern will. Drei Signature-Wraps mit festen Hausrezepten sind im März in allen Restaurants auf die Speisekarte gekommen. Ab dem Sommer werden sie durch Signature Salate ergänzt. So will die Sandwich-Marke den anspruchsvoller gewordenen Gästen zukünftig eine noch größere Auswahl bieten.

stats