Mindesthaltbarkeit

Der eigenen Nase vertrauen!

Die Wanderausstellung "Love the Waste" thematisiert den Einfluss des Mindesthaltbarkeitsdatums auf die Lebensmittelverschwendung.
Metro
Die Wanderausstellung "Love the Waste" thematisiert den Einfluss des Mindesthaltbarkeitsdatums auf die Lebensmittelverschwendung.

Tafel Deutschland, die Wiener Tafel und die Verbraucherzentrale Hamburg starten gemeinsam eine Aktion, um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Im Fokus stehen die Verbraucheraufklärung zum Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) und die Frage: Kann ein Produkt mit abgelaufenem MHD noch bedenkenlos verzehrt werden?

"Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Verbrauchsdatum! Lebensmittel können noch Tage, Wochen oder sogar Monate nach dessen Ablauf haltbar sein", diese Tatsache will Jochen Brühl, Vorsitzender von Tafel Deutschland, mit der gemeinsamen Aktion besser bekannt machen: Die Kampagne soll Menschen ermutigen, auf ihre Sinne zu vertrauen, zu riechen, zu schmecken und zu probieren, ob etwas noch gut ist oder nicht. Bedarf an Aufklärung bestehe auf jeden Fall, so Brühl, das Plakat zur Aktion MHD sei in den sozialen Medien von zwei Millionen Menschen gesehen worden, Tausende diskutierten darüber. Sowohl das Plakat als auch der informative Flyer stehen auf der Aktions-Website zum Download und Weiterverbreiten bereit.

Haltbarkeit von Lebensmitteln untersucht

In Deutschland landen jährlich mindestens 11 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll, in Österreich seien es 760.000 Tonnen, wie die Kampagnen-Macher informieren. Besonders der falsche Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum trage erheblich zur Lebensmittelverschwendung bei, sind sie überzeugt. Um auf guter Grundlage zu informieren, wurde die Haltbarkeit vieler Lebensmittel gezielt getestet. Dr. Alexandra Gruber, Geschäftsführerin der Wiener Tafel und Obfrau des Verbands der österreichischen Tafeln: "Unsere Untersuchungsergebnisse zur Haltbarkeit verschiedener Lebensmittel haben wir mit der Tafel Deutschland als Grundlage für das Poster gerne geteilt und freuen uns, dass unsere Erkenntnisse noch breitere Kreise ziehen können." Das Mindesthaltbarkeitsdatum sieht auch sie als eine wichtige Orientierungshilfe, nicht mehr.
Das Kampagnen-Plakat (Ausschnitt) zeigt, wie lange Lebensmittel über das angegebene MHD hinaus haltbar sind.
Tafel Deutschland
Das Kampagnen-Plakat (Ausschnitt) zeigt, wie lange Lebensmittel über das angegebene MHD hinaus haltbar sind.
Um Konsumenten mehr Sicherheit zu geben, hat die Verbraucherzentrale Hamburg eine Checkliste veröffentlicht, die aufzeigt, woran man erkennt, ob ein Lebensmittel noch gut ist oder in die Tonne gehört. "Diese praktischen Informationen finden sich im Flyer der Tafel Deutschland wieder", erläutert Silke Schwartau, Leiterin der Abteilung Ernährung und Lebensmittel bei der Verbraucherzentrale Hamburg.

Die Wanderausstellung "Love the waste" greift das Thema MHD seit Mitte 2018 auf. Für das Jahr 2019 plant Tafel Deutschland mit den Partnern weitere Maßnahmen im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung.

Tafel Deutschland/Metro: Love the Waste, Ausstellung on tour




stats