Takeaway.com

Lieferando-Bestellungen mehr als verdoppelt

Längst ein gewohntes Bild in deutschen Städten: die Lieferfahrer von Lieferando.de. Foto: Lieferando
Archiv
Längst ein gewohntes Bild in deutschen Städten: die Lieferfahrer von Lieferando.de. Foto: Lieferando

Um satte 103 Prozent steigerte der Lieferdienst Lieferando in Deutschland seine Bestellungen in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahr. Das vermeldet der Mutterkonzern Takeaway.com in seinem Trading Update zum dritten Quartal.

In absoluten Zahlen verzeichnete Lieferando von Januar bis September 2019 über 47,1 Mio. Bestellungen. Im gleichen Zeitraum des Jahres 2018 waren es knapp über 23,2 Mio. Alleine im dritten Quartal 2019 lag die Zahl der Bestellungen bei 19,2 Mio. (2018: 8,2 Mio, +136 %).

Die Effekte der im April 2019 abgeschlossenen Übernahme der deutschen Delivery Hero Marken sind so deutlich sichtbar. Außerdem sagte Takeaway.com-CEO Jitse Groen, dass das EBITDA in Deutschland nun positiv sei, ebenso wie in den Niederlanden. Dennoch stelle man weiter Wachstum vor Profite.

Auch der Gesamtkonzern Takeaway.com wächst weiter kräftig, sowohl organisch als auch dank Zukäufen. 112,6 Mio. Bestellungen vermeldet der Konzern für die ersten neun Mponate, ein Plus von 76 Prozent (nur Q3: 41,6 Mio., +87 %).
Über Takeaway.com
  • Heimatmarkt Niederlande
  • Länder mit Marktführerschaft (eigene Angaben) Niederlande, Deutschland, Belgien, Polen, Österreich, Israel, Bulgarien
  • Weitere Ländermärkte  Schweiz, Rumänien, Portugal, Luxemburg

Österreich: Lieferservice.at wird Lieferando.at

Als weitere Neuheiten verkündete Takeaway.com, dass man in Österreich den Namen des eigenen Portals an das deutsche Äquivalent angepasst habe. So heißt Lieferservice.at jetzt Lieferando.at. Außerdem habe man die Logistik mit eigenen Fahrern im dritten Quartal um vier Städte erweitert. Insgesamt bietet Takeaway.com die Lieferung mit eigenen Fahrern jetzt in 73 Städten an. Zudem erwartet man, noch dieses Jahr die Fusion mit Just Eat abzuschließen und somit eine der größten Delivery-Firmen der Welt zu schaffen.

stats