Takeaway.com

Lieferando steigert Bestellungen in Q4 um 37 %


Längst ein gewohntes Bild in deutschen Städten: die Lieferfahrer von Lieferando.de.
Takeaway.com
Längst ein gewohntes Bild in deutschen Städten: die Lieferfahrer von Lieferando.de.

Der Lieferdienst Lieferando vermittelte im vierten Quartal 2018 in Deutschland erstmals mehr Bestellungen als im Heimatmarkt des Mutterkonzerns Takeaway.com, den Niederlanden. In Deutschland verzeichnete Lieferando gut 9,4 Mio. Bestellungen, ein Plus von 37 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Noch nicht eingerechnet sind hier die Bestellungen über die Deutschlandsparte von Delivery Hero, die Takeaway.com im Dezember für rund 930 Mio. Euro übernahm.

Die Zahl der Bestellungen gab Takeaway.com in einem Trading Update bekannt. Demnach liefen insgesamt rund 29,9 Mio. Bestellungen im vierten Quartal über die Plattformen der Marke. Das entspricht einem Plus von 55 Prozent.

In der Mitteilung hebt das Unternehmen hervor, dass das vierte Quartal 2018 das erste sei, in dem die Zahl der Bestellungen in Deutschland höher war als die in den Niederlanden. Das Management glaubt in Deutschland an starke weitere Wachstumsmöglichkeiten. Die bisherige Durchdringung des Online-Liefer-Marktes sei unter den niedrigsten in ganz Europa.

Dazu dürfte in Deutschland ein deutlicher Sprung der Bestellzahlen folgen, sobald die gekauften Delivery-Hero-Marken Lieferheld, Pizza.de und Foodora in Lieferando eingegliedert sind. Der Kauf steht noch unter Vorbehalt einer Takeaway.com-Mitgliederversammlung im Januar und soll in der ersten Jahreshälfte abgeschlossen werden.
„Die Zukäufe in Deutschland, Israel, Bulgarien, Rumänien und der Schweiz werden unser Geschäft stärken und erweitern. Takeaway.com wurde 2018 als Unternehmen viel stärker.“
Jitse Groen, CEO Takeaway.com

Neben dem deutschen Markt baut Takeaway.com seine Präsenz auch in anderen Kernmärkten aus. Der im September 2018 abgeschlossene Kauf des israelischen Lieferdienstes 10bis steuerte im vierten Quartal 4,8 Mio. Bestellungen bei. Den Fahrdienst Scoober gibt es inzwischen in 38 Städten.
Über Takeaway.com
  • Heimatmarkt Niederlande
  • Länder mit Marktführerschaft (eigene Angaben) Niederlande, Deutschland, Belgien, Österreich und Polen
  • Weitere Ländermärkte  Schweiz, Portugal, Luxemburg, Rumänien, Bulgarien, Israel, Vietnam (Joint Venture)
  • Bestellungen 2018: Niederlande 32,69 Mio. (+19 %), Deutschland 32,63 Mio. (+36 %), Insgesamt 93,919 Mio. (+38 %)


stats