Tchibo Kaffeereport 2018

Frauen sind experimentierfreudiger

Kaffeekonsum der Deutschen.
Tchibo
Kaffeekonsum der Deutschen.

Der jährliche Pro-Kopf-Verzehr von Kaffee liegt in Deutschland bei 162 l, damit ist es das Lieblingsgetränk der Deutschen – noch vor Wasser und Erfrischungsgetränken.

Die individuellen Vorlieben unterscheiden sich deutlich. Das zeigt die repräsentative Umfrage unter 5.000 Kaffeetrinkern, die Tchibo zusammen mit brand eins Wissen und Statista für den Tchibo Kaffeereport 2018 durchgeführt hat. Schwerpunkt des rund 100-seitigen Reports: Kaffee und Individualität.

Frauen trinken vielfältig – Männer mehr, süß oder schwarz.

Frauen sind beim Kaffeetrinken experimentierfreudiger als Männer. Rund drei Mal so viele Frauen als Männer greifen eher zu Variationen wie Kaffee mit Soja- oder Mandelmilch. Mehr als die Hälfte der Frauen (50,7 %) trinkt ihren Kaffee am liebsten mit Milch. Bei den Männern sind es nur 38,7 %. Sie bevorzugen ihren Kaffee schwarz (27,1 %) und süß (26,0 %) – bei den Frauen sind es nur 19,9 %, die ihren Kaffee schwarz trinken.

Männer trinken mehr: 3,6 Tassen Kaffee pro Tag. Frauen genießen im Durchschnitt 3,2 Tassen. Sie sind zudem nachhaltiger: 22,2 % von ihnen nutzen einen Mehrwegbecher für ihren Coffee-to-go – unter den Männern sind es nur 15,4 %. Eine große Mehrheit von ihnen (70,7 %) wählt lieber den Pappbecher. Unter den Frauen sind es dagegen 60,3 %.

Trendsetter Hessen und Kaffee-Junkies im Saarland

Die Deutschen mögen es individuell. Innerhalb der Bundesländer gibt es zum Teil deutliche Unterschiede. Die Hessen sind beispielsweise sehr trendbewusst bei der Zubereitungsart: Im Vergleich zu anderen Bundesländern trinken 40,6 % ihren Kaffee regelmäßig aus Vollautomaten. Hamburger und Bremer mögen es eher klassisch: Hier nutzen 25,5 % den Vollautomaten.

Kaffee-Frühstarter vs. Spätzünder

Mehr als die Hälfte (55,2 %) der Baden-Württemberger trank ihren ersten Kaffee zwischen elf und 15 Jahren. Die Hamburger sind im Vergleich dazu Spätzünder: 49,5 % tranken den ersten Kaffee zwischen 16 und 20 Jahren.



stats