The Ash

Feine Steaks jetzt auch in Essen

Special Cuts sind die Spezialität von The Ash. Jetzt auch in Essen.
Boris Tomic
Special Cuts sind die Spezialität von The Ash. Jetzt auch in Essen.

In der Essener Innenstadt unweit des Willy-Brandt-Platzes gibt es ab sofort das fünfte "The Ash". In dem von Kent Hahne gegründeten Premium-Steakhouse-Konzept sind Special Cuts der Renner.

Das bereits in Köln, Troisdorf, Oberhausen und Düsseldorf etablierte Konzept "The Ash" ist Teil der Apeiron GmbH und setzt auf die Idee der Supper Clubs der 20er Jahre auf. Gebeutelt von der Prohibition genossen die Menschen das Leben im Hier und Jetzt – sie ließen sich das Feiern nicht verbieten.
Apeiron - Kent Hahnes unbegrenztes Reich
Eigentümer der Apeiron Restaurant & Retail Management GmbH mit Sitz in Bonn ist Kent Hahne, ehemaliger McDonald’s Franchisenehmer und Ex-Gesellschafter von Vapiano. Unter dem Dach von Apeiron befinden sich rund 20 Gastro-Betriebe der Marken L’Osteria, GinYuu, The Ash und Bullitt. Im Vorjahr erzielte das Unternehmen einen Systemumsatz von 39,2 Mio. € und belegte Platz 76 in den Top 100 des Fachmagazins foodservice.
Auf einer Fläche von ca. 550 Quadratmeter werden die Essener Gäste auf zwei Ebenen kulinarisch verwöhnt. Auf dieser Fläche haben 190 Gäste Platz. Auf der 120 Quadratmeter großen Terrasse finden weiter 66 personen Platz. Kent Hahne betreibt das Steakhouse in Eigenregie. Er ist gleichzeitig Franchisenehmer für 14 L'Osteria- Restaurants in NRW.




stats