The Ash

Millionen für Steakhaus-Konzept

The Ash - Steakhaus mit riesiger Bar.
The Ash
The Ash - Steakhaus mit riesiger Bar.

Mit bereits acht Restaurants an Rhein und Ruhr sowie in Kürze auch einem Flagship-Standort in Frankfurt am Main ist die junge Gastronomie-Marke „The ASH“ auf Expansionskurs. Die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft VR Equitypartner unterstützt das Fine-Casual-Dining-Konzept nun mit Kapital in einstelliger Millionenhöhe, um die Wachstumspläne noch gezielter umsetzen zu können.

The ASH ist eine im Jahr 2015 gestartete Marke der KSH 2 Systemgastronomie GmbH, die wiederum Teil der Apeiron Gruppe ist. Apeiron betreibt auch die Marken Bullitt und Ginyuu sowie im Franchise mehrere L'Osteria-Filialen.

Gründer und Co-CEO ist mit Kent Hahne eine Branchengröße, die unter anderem an der Entwicklung von Franchise-Systemen wie Segafredo Deutschland und Vapiano mitgewirkt hat. Die The ASH-Restaurants greifen die Idee der American Supper Clubs aus den 1920er Jahren auf. In einer Mischung aus Restaurant und Bar kombinieren sie Steaks, Burger, Fisch und Salate mit angesagten Drinks in großzügiger Atmosphäre.

Das Ambiente wird von einer offenen Küche mit einem zentral stehenden Lavagrill, einer langen Cocktailbar und Hochtischen sowie einer DJ-Kanzel geprägt. Bereits heute beschäftigt The ASH mehr als 460 Mitarbeiter und konnte den Umsatz zuletzt um 80 Prozent auf rund 14 Millionen Euro steigern; für 2019 sind Erlöse von mehr als 20 Millionen Euro angepeilt.
VR Equitypartner GmbH im Überblick:

VR Equitypartner zählt zu den führenden Eigenkapitalfinanzierern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mittelständische Familienunternehmen begleitet die Gesellschaft zielorientiert und mit jahrzehntelanger Erfahrung bei der strategischen Lösung komplexer Finanzierungsfragen. VR Equitypartner ist eine Tochter der DZ Bank, dem Institut der Genossenschaftsbanken in Deutschland. Das Portfolio von VR Equitypartner umfasst derzeit rund 100 Engagements mit einem Investitionsvolumen von 500 Mio. EUR.

Christian Futterlieb, Co-Geschäftsführer von VR Equitypartner, sagt: „Kent Hahne ist ein sehr erfolgreicher und erfahrener Systemgastronom, dessen Begeisterung für sein Konzept einfach ansteckend ist. Die ersten The ASH-Restaurants haben sich innerhalb kürzester Zeit sehr erfolgreich etabliert. Wir freuen uns, ein Teil dieser Wachstumsstory zu sein und die Entwicklung des jüngsten Ablegers hier im neuen Frankfurter Marienforum hautnah miterleben zu können.“

stats