foodservice Top 100

Die drei Unternehmen mit dem größten Plus

McDonald's legte 2019 in Deutschland bei den Umsätzen am meisten zu.
Imago Images / Ralph Peters
McDonald's legte 2019 in Deutschland bei den Umsätzen am meisten zu.

Das foodservice Top 100-Ranking der größten Gastronomie-Unternehmen ist die Referenz in der Branche. Schon vorab gewähren wir einen kleinen Einblick und zeigen die Unternehmen, die in absoluten Zahlen am meisten zulegen konnten. Das komplette Ranking erscheint am 17.4. in der Aprilausgabe der foodservice.

Ganz vorne bei den absoluten Gewinnern rangiert der Branchenprimus: McDonald's kommt nicht nur gesamt, sondern auch in dieser Kategorie auf den Spitzenplatz. Ein Plus von (geschätzten) 205 Mio. Euro im Jahr 2019 markiert das zweitstärkste Wachstum dieses Rankings in den vergangenen 25 Jahren.

foodservice Top 100: Millionen-Gewinner

Quelle: foodservice Top 100
R.Unternehmen20192018
1McDonald‘s*+205,0+215,0
2Autogrill¹⁾+81,3+8,7
3SSP*+45,0+35,0


Auf dem zweiten Platz und dritten Platz kommen zwei Verkehrsgastronomen: Autogrill und SSP. Beide verdanken das hohe Umsatzwachstum Zukäufen. So wirkt sich bei Autogrill Zukauf und Integration von Le CroBag deutlich aus: Die Marke verzeichnet innerhalb der Gruppe alleine 90,1 Mio. Euro Netto-Umsätze in 120 Units. Autogrill Deutschland kommt auf ein Plus von 81,3 Mio. Euro, unter anderem wegen des Verkaufs von 26 Tank&Rast-Raststätten.

Das Deutschland-Geschäft der SSP profitierte ebenfalls von Zukäufen, z.B. 22 der vorigen Tank&Rast-Raststätten der Autogrill. Anfang 2020 sicherte sich SSP zudem 28-F&B-Units durch die Übernahme von "Station Food" der Deutschen Bahn. Unter normalen Umständen – ohne die Corona-Krise – hätte man hier SSP bereits ein weiteres sattes Umsatz-Plus für 2020 prognostizieren können, so heißt es abwarten.

Insgesamt stieg 2019 auch die Zahl der Unternehmen, die starke Gewinne einfuhren: Mit McDonald's ein Unternehmen mit dreistelligem und ganze 22 Companies mit zweistelligem Millionen-Wachstum bei den Netto-Umsätzen. Im Vorjahres-Ranking lag diese Zahl niedriger: 16 Unternehmen konnten damals zweistelliges Millionen-Plus vorweisen.

Über die Top 100
Beim Ranking der 100 größten Gastronomen Deutschlands (Top 100) handelt es sich um eine exklusive Erhebung des Fachmagazins foodservice (dfv Mediengruppe, Frankfurt am Main). Kernergebnisse für 2019: 6,1 Prozent Umsatzplus bei den Top 100, gut ein Viertel kommt vom Marktführer McDonald's (Umsatz 2019 geschätzt: 3,68 Mrd. €, +5,9 %). Gestiegene Durchschnittsbons treiben das Wachstum.
In der Top 100 erhoben werden unter anderem die Netto-Food-Umsätze direkt an der Schnittstelle zum Gast sowie die Zahl der Units. Die Werte beruhen auf freiwilligen Angaben der Unternehmen oder fundierten Schätzungen. Die Exklusiv-Analyse umfasst – Anschlussliste mitgerechnet – mehr als 21.700 Betriebe mit mehr als 16,5 Mrd. Euro Nettoerlösen.



Sie möchten Aktuelles zum Thema "Top 100" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Top 100"-Dossier.
stats