tv.gusto am Start

tv.gusto, der erste deutsche TV-Sender rund um das Thema ’Essen & Genießen’, geht morgen, am 21. September um 17.15 Uhr bundesweit auf Sendung. Die Verbreitung erfolgt sowohl über das digitale Kabelnetz als auch über den digitalen ASTRA-Satelliten. Bereits zum Sendestart können 12 Mio. Zuschauer erreicht werden; 2005 sollen es schon 16,5 Mio. potenzielle Zuschauer sein.



Der in Köln ansässige Sender will rund um die Uhr Reportagen, Magazine und Shows zu kulinarischen Themen bieten. Schwerpunkt sind eigenproduzierte Sendungen. Allein zehn Formate wurden speziell für tv-gusto entwickelt. Dazu gehört u.a. die Show ’Kochstars - die Herausforderer’, bei der Hobbyköche im Studio gegen einen Profi antreten. Bei ’Crème de la crème’, werden Sterne-Köche Exklusives aus ihrem Repertoire im Studio zubereiten. Die Reportage-Reihen ’Dipp-Visite’ sowie ’Die Caterer’ gewähren Einblicke in den Alltag ausgewählter Restaurants bzw. Catering-Unternehmen. Am Abend setzt tv.gusto auf bildstarke Reportagen, deren Themenspektrum vom Weinanbau im Bordeaux bis zur Zigarren-Herstellung auf Kuba reicht. Im Spätabendprogramm präsentiert der Sender außergewöhnliche, internationalen Produktionen, die im englischsprachigen Original gezeigt werden. Lizenzpartner für diese Programmschiene ist die britische BBC.



Finanzieren will sich tv.gusto durch Werbeerlöse, die ausschließlich aus dem Themenbereich ’Essen und Trinken’ stammen. Hinter dem Programm stehen als Geschäftsführer und Gesellschafter Jörg Schütte (ehemaliger Programmdirektor und Chefredakteur von VOX) und Marc Pasture (ehemaliger Vorstand von RWE, TUI, LTU und Citroen).

www.tvgusto.com

stats