Übernahme

Vivatis kauft deutschen Caterer

Die Vivatis-Tochter Gourmet aus Wien erweitert ihr Portfolio.
Vivatis
Die Vivatis-Tochter Gourmet aus Wien erweitert ihr Portfolio.

Die Linzer Lebensmittelgruppe VIVATIS baut ihren Gemeinschaftsverpflegungs-Bereich weiter aus und kauft die bayerische SF Franken-Catering GmbH (SFFC) mit Sitz in Nürnberg. Der Spezialist für die Verpflegung in Kindergärten, Schulen, Sozialeinrichtungen und Pflegeheimen erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Jahresumsatz von rund 10 Millionen Euro.

 
Mit dem Kauf der SFFC sichert sich die Vivatis-Gruppe einen absoluten Spezialisten im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung in der bayerischen Region Franken. Bis zu 15.000 Mahlzeiten pro Tag produziert das Unternehmen für die Bereiche Kindergärten, Horte, Schulen, Senioren- und Pflegeheime sowie Sozialeinrichtungen im Ballungsraum Nürnberg mit den umliegenden Städten Fürth, Erlangen oder Ingolstadt. 

Die Übernahme der SFFC per 1. Januar 2020 erfolgt durch die Vivatis-Tochter GMS Gourmet GmbH mit Sitz in Wien und St. Pölten, Marktführer in der Gemeinschaftsverpflegung in Österreich. Bekocht werden rund 2.700 Kindergärten und Schulen, knapp 2.700 Unternehmen sowie Senioren-, Pflege- und Betreuungszentren und Spitäler, den Lebensmitteleinzelhandel und für Großverbraucher. Das Unternehmen versorgt so täglich rund 300.000 Konsumenten.

Gourmet weitet Aktivitäten aus

Gourmet ist bereits seit längerem mit einem Vertriebs-Team in Süddeutschland aktiv und beliefert Kindergärten und Schulen sowie Unternehmen in Bayern und Baden-Württemberg. Mit dem neu hinzukommenden Standort in Nürnberg kann durch Kundennähe und mehr Flexibilität bei der Belieferung der weitere Ausbau des Geschäfts auf dem deutschen Markt gesichert werden.

 
„SF Franken-Catering passt ideal in unser Portfolio und die eingeschlagene internationale Wachstumsstrategie“
Gerald Hackl, Vorstandsvorsitzender der Vivatis Holding AG


Gerald Hackl, Vorstandsvorsitzender der Vivatis Holding AG: „Das gibt unserer Tochterfirma Gourmet die Möglichkeit, den deutschen Markt noch besser und effizienter bedienen zu können. SF Franken-Catering als erfahrener Anbieter im Raum Nürnberg und Gourmet mit seiner langjährigen Bio-, Ernährungs- und Qualitätskompetenz ergänzen sich perfekt.“

Der bisherige Geschäftsführer der SF Franken-Catering, Alfred Sporrer, der dem Unternehmen in beratender Funktion erhalten bleibt, betont: „Die SF Franken-Catering profitiert besonders von der großen Erfahrung und dem Know-how im zukunftsträchtigen Bereich der Cook & Chill-Verpflegung. Gourmet wiederum profitiert von den umfangreichen Marktkenntnissen der SF Franken-Catering im Großraum Nürnberg. Das gemeinsame Wissen und die Synergieeffekte werden der Gemeinschaftsverpflegung im süddeutschen Raum zu Gute kommen.“
Über Gourmet und SF Franken-Catering:
Gourmet ist Marktführer in der Gemeinschafts-
verpflegung in Österreich und kocht für Kindergärten, Schulen, Unternehmen und Senioreneinrichtungen, den Einzelhandel sowie bei Events und in Top-Gastronomiebetrieben. Gourmet ist ein Tochterunternehmen der Vivatis Holding AG und erzielte 2018 einen Umsatz von 146 Mio. Euro. 

Die SF Franken-Catering GmbH mit Sitz in Nürnberg ist Spezialist für die Verpflegung in Kindergärten, Schulen, Sozialeinrichtungen und Senioren- sowie Pflegeheimen. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren zu einem dominierenden Anbieter für Gemeinschaftsverpflegung im Großraum Nürnberg entwickelt. SF Franken-Catering beschäftigt 85 Mitarbeiter und erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Jahresumsatz von rund 10 Millionen Euro.


stats