ÜberQuell

Craft-Bier und Pizza mit Hafenblick

Im ÜberQuell BrewPub kommt das vor Ort gebraute Bier direkt aus dem Tank ins Glas
ÜberQuell
Im ÜberQuell BrewPub kommt das vor Ort gebraute Bier direkt aus dem Tank ins Glas

Die beiden Pioniere der Hamburger Craft-Bier-Szene (Stichwort: ‚Altes Mädchen‘) haben sich viel Zeit gelassen für ihr neues Brainchild, für Konzeptformulierung, Umbau der Location, Soft-Opening. Und einiges an Geld in die Hand genommen: Schätzungsweise mehr als eine Mio. € dürften Ohm und Rüther investiert haben, damit die historischen Riverkasematten seit Anfang Juni 2017 als ziemlich einzigartiges Hospitality-Ensemble ihr putzmunteres Revival erleben.

Craft Bier plus Pizza – die Kombination ist zumindest für die Elbcity neu. Aber sinnig: Beide Foodthemen liegen absolut im Trend. Und: Sowohl Braumeister Tobias Hess als auch Küchenchefin Yasmin Ambo Masse mit ihren Pizza-Bäckern arbeiten mit dem sensiblen Grundprodukt Hefe, ein Slow-Food-Vertreter par excellence.


Das Ganze, so das Unternehmer-Duo, verstehe sich als Heimat der Hamburger „New Food Economy“, als Platz für Menschen, die sich intensiv mit der handwerklichen Herstellung von Lebensmitteln und mit guter Ernährung beschäftigen - „Brauwerkstätten“ lautet nicht umsonst der Untertitel. Insgesamt rund 170 Gäste finden in dem leicht konkaven Backsteinbau Platz, weitere 120 auf der großzügigen Terrasse. Allein an dem 12 Meter langen Communal Table, Herzstück der Pizzeria, können gut 30 Gäste sitzen.

Das Ambiente: kreativ, voller Brüche, rau und künstlerisch – Upcycling und Shabby Chick spielen eine große Rolle. Der Zuschnitt der 300 qm großen Fläche mit mehreren nebeneinander aufgereihten Bereichen und Deckenhöhen bis zu 5,20 Meter ist ungewöhnlich, aber auch herausfordernd für Planer und Betreiber. Ursprünglich wurde das denkmalgeschützte Gemäuer im Jahr 1865 erbaut als Wal-Tran-Brennerei und Lagerhalle für Händler und Fischer, später dann u.a. genutzt als Luftschutzbunker, Jazz-Club, Edel-Restaurant.

Und nun also das neue Leben als Hot Spot für Pizza-Fans und Craft-Beer-Lovers.

ÜberQuell: Craft Bier und Pizza mit Hafenblick


An ein klassisches Braugasthaus erinnern nur die Sudkessel und deren Output. Aus fünf Tanks direkt über der Theke fließt das Bier über 12 Zapfhähne in der Wand ins Glas - „das Frischeste vom Frischen!“, so Ohm.

„Wir sind immer noch dabei, Prozesse zu optimieren, z.B. noch smartere Mitarbeiter zu finden, uns vielleicht intensiver mit der Rubrik Spirituosen zu beschäftigen“ Seit Eröffnung im vergangenen Sommer befindet sich darüber hinaus ein Urban-Gardening-Projekt auf dem Dach der Riverkasematten in der Pipeline. Die Pläne stehen, die Förderer Gewehr bei Fuß – nur die Baugenehmigung lässt auf sich warten.

Für Kombi- und Digital-Abonnenten: Den ausführlichen Bericht über das ÜberQuell lesen Sie in der Märzausgabe von foodservice. Kein Abo? Hier geht es zum Probeabonnement



stats