Valora

Schweizer erhalten Zuschlag für Bahnhofsgeschäft


Valora untermauert ihre Position als führende Kioskbetreiberin in der Schweiz.
valora
Valora untermauert ihre Position als führende Kioskbetreiberin in der Schweiz.

Die Schweizerische Bundesbahn (SBB) hat Valora zum neuen Mieter von 262 Kiosk- und Convenienceflächen in ihren Bahnhöfen erkoren. Besonders überzeugen konnte der Schweizer Convenience- und Foodservice-Spezialist mit den neu aufgelegten Konzepten k kiosk und avec.

Im Rahmen der SBB Ausschreibung setzte sich Valora gegen mehrere nationale und internationale Mitbewerber durch. Die 262 Standorte teilen sich in 116 Kiosk- und 146 Convenience-Flächen auf. In der Ausschreibung enthalten waren 191 k kiosk, 8 Press & Books und 32 avec Verkaufsstellen von Valora. Damit erweitert das Unternehmen sein Netzwerk um 31 Standorte. Der neue Vertrag hat eine Laufzeit bis 2030.

Die Umbauarbeiten für die neuen avec- und k kiosk-Konzepte sollen im zweiten Halbjahr 2019 beginnen und bis Ende 2020 weitestgehend abgeschlossen sein. Für den Umbau rechnet Valora mit Kosten in Höhe von 60 Mio. CHF. Einhergehend mit der Neukonzeptionierung führt der Convenience- und Foodservice-Spezialist zudem neue Produkte ein und erweitert sein Angebot um attraktive Offerten.

stats