Vapiano

Trüffel-Gerichte zum Jahresende

Die Trüffel-Pasta gibt es bei Vapiano bis Ende des Jahres.
Vapiano
Die Trüffel-Pasta gibt es bei Vapiano bis Ende des Jahres.

"Trüffel Momenti" nennt Vapiano seine Aktion bis Weihnachten und Neujahr. Von November bis Dezember steht der begehrte Edelpilz auf der Speisekarte. Insalata Trüffel, Pasta Trüffel, Pizza Trüffel und die getrüffelte Maronensuppe sind in allen teilnehmenden Vapiano-Restaurants erhältlich.

Die Gerichte enthalten den schwarzen Sommertrüffel, der zur Familie der echten Trüffel gehört. Mit ihrem dunkelbraunen bis schwarzen, kugeligen Fruchtkörper zeichnet sich diese Trüffelart durch ihren nussigen und milden Geschmack aus, während der Geruch des Edelpilzes an Malz und Knoblauch erinnert.

Pasta auch als glutenfreie Option

Die Trüffel Momenti sind als vegetarische Varianten erhältlich, können aber optional mit Rinderfilet erweitert werden. Für Gäste, die auf Gluten verzichten möchten, wird die hausgemachte Pasta auch glutenfrei angeboten. 

In der Basisversion sind die drei Momenti Gerichte (Salat, Pasta, Pizza) jeweils zu einem Preis von 9,45 Euro erhältlich. Mit Rinderfilet kosten die Trüffel Momenti Kreationen 12,95 Euro. Die getrüffelte Maronensuppe kostet je nach Größe 2,95 Euro bzw. 4,50 Euro.
Über Vapiano
Das italienische Fast-Casual-Konzept wurde 2002 in Köln gegründet. Im Jahr 2018 zählte das Unternehmen in Deutschland 82 Betriebe und vermeldete einen Netto-Systemumsatz von 215 Mio. Euro. Zuletzt allerdings kämpfte Vapiano mit finanziellen Schwierigkeiten und mehreren Personalwechseln an der Spitze. Auch das Geschäft auf vergleichbarerer Fläche war zunächst rückläufig. Mit der neuen CEO Vanessa Hall und dem neu geschaffenen Posten des Vice President Germany, besetzt durch Joachim Rehkämper, will Vapiano wieder zurück in die Erfolgsspur.


stats