Verbraucherzentrale Niedersachsen

Esskursion zum gelungenen Mensa-Konzept

Führung durch den Garten der Gebrüder-Körting-Schule in Hannover.
Verbraucherzentrale Niedersachsen
Führung durch den Garten der Gebrüder-Körting-Schule in Hannover.

Wie gelingt gute Schulverpflegung und welche Stolpersteine liegen auf dem Weg dahin? Diesen Fragen geht die Veranstaltungsreihe "EssKursion" der Verbraucherzentrale Niedersachsen nach. Der Praxisdialog stellt einmal pro Jahr erfolgreiche Mensakonzepte vor und fördert den Austausch der Schulen untereinander.

Mitte September gewährte die inklusive Gebrüder-Körting-Schule in Hannover Kollegen aus ganz Niedersachsen Einblicke in das Ess- und Trinkgeschehen in Mensa und Küche. Kindern einen guten Bezug zum Essen zu vermitteln, ist eines der Anliegen der Aktion.

Alle gemeinsam aktiv

Das Team in der Küche mit Schulleiterin Anke Berndt: Anna-Lotto Metzendorf, Meryem Haldan und Kathrin Gutowski (v.r.).
Verbraucherzentrale Niedersachsen
Das Team in der Küche mit Schulleiterin Anke Berndt: Anna-Lotto Metzendorf, Meryem Haldan und Kathrin Gutowski (v.r.).
Die inklusive Grundschule hat sich explizit für ein vegetarisches Mittagsangebot von einem regionalen Anbieter entschieden. Besonderen Wert legt sie darauf, dass sich Schüler, Eltern und Kollegen in den unterschiedlichsten Bereichen beteiligen – vom Pausensnack über die Gartenarbeit bis zu ernährungsrelevanten Themen im Unterricht. "In unserem Lebensraum Mensa sollen sich alle Menschen wohl fühlen. Für die Kinder vermittelt Essen ein Geborgenheitsgefühl. Gemeinsam mit den Eltern stehen wir für die Qualität des Essens und die Umsetzung unseres Mensakonzeptes", erklärte Anke Berndt, Schulleiterin der Gebrüder-Körting-Schule ihren Gästen. Im Zentrum der Veranstaltung standen die Planung des Essens, Qualitätsansprüche an Frische, Bioanteil und die Gestaltung der Arbeitsabläufe.

"Mit Schule auf EssKursion möchten wir Praktiker zusammenbringen und ihren Austausch untereinander fördern", erklärte Kathrin Bratschke, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen. So könnten sich alle, die ihre Schulverpflegung verbessern möchten, wertvolle Tipps und Anregungen holen. Der Praxisdialog ergänzt das seit vielen Jahren "Schule auf EssKurs". Das Programm setzt sich für eine abwechslungsreiche, gesunde Mittags- und Pausenverpflegung ein. Schulen, die den neunmonatigen, begleiteten Verbesserungsürozess erfolgreich durchlaufen, erhalten als Auszeichnung einen Stern.



stats