VKD – Verband der Köche Deutschlands

Gold, Silber und Bronze beim World Cup

Gold und Silber für die deutsche Köche-Jugendnationalmannschaft. V. l.: Armand Steinmetz (Vatel Club Luxemburg), Lena Schmitz, Nik Jensen, Anne Kratz, Christian Saul, Anne Kathrin Zaczyk, Hanna Lehmann, Jennifer Klement, Nils Hansen und Aloyse Jacoby (Jury-Präsident).
VKD
Gold und Silber für die deutsche Köche-Jugendnationalmannschaft. V. l.: Armand Steinmetz (Vatel Club Luxemburg), Lena Schmitz, Nik Jensen, Anne Kratz, Christian Saul, Anne Kathrin Zaczyk, Hanna Lehmann, Jennifer Klement, Nils Hansen und Aloyse Jacoby (Jury-Präsident).

Beim Culinary World Cup in Luxemburg haben die Köche-Nationalmannschaften des Verbands der Köche Deutschlands einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze gewonnen.

Die World Cup Silbermedaille gewann die deutsche Köche-Nationalmannschaft in der Kategorie "Hot Kitchen", Bronze wurde es bei den "Culinary Arts". Gold erkochte sich das Junior-Team in der Kategorie "Hot Kitchen", eine Silbermedaille würdigte ihre Leistung in der Kategorie "Edible Buffet".

Gesundheitsorientiert und nachhaltig

Die Teams der deutschen Mannschaft um Teammanager Ronny Pietzner und Jugend-Trainer Paul Emde bewiesen handwerkliches Know-how und zeigten Innovationen. "Wir sind in Luxemburg angetreten, um Neues zu zeigen und um Akzente zu setzen", sagte Teammanager Pietzner. Die Philosophie der deutschen Nationalteams umfasse eine gesundheitsbewusste Küche und entwickele Wege, um Fett und Zucker zu reduzieren, erläuterte der Teammanager. Dabei präsentierten sie regionale Spezialitäten und traditionelle Gerichte in neuen Facetten und achteten auf nachhaltige Produkte wie Fisch und Fleisch aus den Heimatregionen.
Silber und Bronze für die deutsche Köche-Nationalmannschaft. V. l.: Armand Steinmetz (Vatel Club), Jacob Tracy, Franz Würzner, Steffi Kerber-Reichel, Martin Deutschmann, Paul Jahn und Aloyse Jacoby (Jury-Präsident), auf dem Foto fehlen Mannschaftsmitglied Christian Haferkorn und Assistent Paul Jahn.
VKD
Silber und Bronze für die deutsche Köche-Nationalmannschaft. V. l.: Armand Steinmetz (Vatel Club), Jacob Tracy, Franz Würzner, Steffi Kerber-Reichel, Martin Deutschmann, Paul Jahn und Aloyse Jacoby (Jury-Präsident), auf dem Foto fehlen Mannschaftsmitglied Christian Haferkorn und Assistent Paul Jahn.

Hoher ehrenamtlicher Einsatz

VKD-Präsident Andreas Becker freute sich ebenfalls über das gute Abschneiden der Teams und lobte das ehrenamtliche Engagement. "Teammitglieder, Manager und Trainer opfern große Teile ihrer Freizeit für die Mannschaftstrainings. Und auch deren Arbeitgeber unterstützen den ehrenamtlichen Einsatz", sagte Becker. Das sei nicht selbstverständlich, betonte er und sprach allen Beteiligten seinen Dank aus. Nach der Koch-WM steigen die Teammitglieder voll ins Saisongeschäft ihrer Arbeitgeber ein. Ab Januar geht es in die Vorbereitungen für die IKA/Olympiade der Köche, die im Februar 2020 in Stuttgart stattfindet.
VKD-Teilnehmer beim Culinary World Cup 2018
Teammanager
Ronny Pietzner, Trainer Paul Emde

Senior Team
Teamcaptain Steffi Kerber-Reichel, Jakob Albermann, Martin Deutschmann, Christian Haferkorn, Jacob Tracy, Franz Würzner

Junior Team
Teamcaptains Lena Schmitz und Nils Hansen, Jennifer Klement, Anne Kratz, Anne Kathrin Zaczyk

Supporter
Anna Berg, Mario Chmielorz, Reinhard Füssel, Paul Jahn, Nik Jensen, Hanna Lehmann, Christian Saul, Chris Freier
 
Gewinner Culinary World Cup 2018
Kategorie National Teams

1. Schweden
2. Singapur
3. Norwegen

Kategorie Junior National Teams
1. Österreich
2. Schweiz
3. Norwegen


Kategorie Community Catering
1. Fazer Culinary Team Sweden
2. Fazer Culinary Team Finland
3. Catering Team of Denmark



stats