Werbe-Kampagne

McDonald’s setzt Statement für Zusammenhalt

Erstaunlich politisch: Die aktuellen McDonald's-Anzeigen beziehen eindeutig Stellung gegen Ausgrenzung und für gesellschaftlichen Zusammenhalt.
McDonald's
Erstaunlich politisch: Die aktuellen McDonald's-Anzeigen beziehen eindeutig Stellung gegen Ausgrenzung und für gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Cheeseburger mit oder ohne Essiggurke? Eine Frage, die bei McDonald’s-Fans immer wieder die Meinungen deutlich auseinander gehen lässt. In einer Print-Anzeige zieht McDonald’s Deutschland augenzwinkernd Parallelen zwischen dieser Diskussion und der aktuellen politischen Debatte.

 Mit einem aufmerksamkeitsstarken Motiv, das Bundeskanzlerin Angela Merkel und Innenminister Horst Seehofer zeigt, möchte das Unternehmen in politisch aufwühlenden Zeiten ein klares Statement für Vielfalt, Dialog und damit Zusammenhalt setzen.
Der Marktführer bezieht nicht häufig Stellung zu politischen Streitfragen. Die Werbeanzeige erscheint in diesen Tagen unter anderem in Blättern des Springer-Verlags.
McDonald's
Der Marktführer bezieht nicht häufig Stellung zu politischen Streitfragen. Die Werbeanzeige erscheint in diesen Tagen unter anderem in Blättern des Springer-Verlags.
„Die Menschen sind so verschieden, wie ihre Geschmäcker. Wir finden das gut, denn Vielfalt bereichert. Das sehen wir auch bei McDonald’s in Deutschland, wo Menschen aus 125 Nationen friedlich miteinander arbeiten“, erklärt Philipp Wachholz, Unternehmenssprecher von McDonald’s Deutschland.

„Und auch wenn man mal unterschiedliche Meinungen hat: Entscheidend ist, dass man weiterhin im Gespräch bleibt und auf Zusammenhalt setzt. Denn nur zusammen können wir mehr erreichen.“ Mit den Print- und weiteren Online-Motiven bezieht McDonald’s Deutschland damit bewusst Stellung für Vielfalt, Dialog und gegen Spaltung.

Verlängerung der Kampagne „365 Gründe für McDonald’s“

Mit einer reichweitenstarken Anzeigenschaltung in den Zeitungen „Welt“, „Welt am Sonntag“, „Bild“ und „Berliner Zeitung“ verlängert McDonald’s Deutschland damit seine diesjährige Vertrauens- und Markenkampagne „365 Gründe für McDonald’s“ jetzt auch in den Print-Bereich. Das ganze Jahr über präsentiert das Unternehmen im Rahmen dieser Kampagne Tag für Tag einen Grund, in einem der knapp 1.500 McDonald’s Restaurants vorbeizuschauen. Die Themenbreite reicht dabei von Produktneuheiten bis hin zu Nachhaltigkeitsinitiativen oder tagesaktuellen Themen.

Auch wenn Deutschland bei der Fifa WM ausgeschieden ist: Fußball verbindet die Menschen.
McDonald's
Auch wenn Deutschland bei der Fifa WM ausgeschieden ist: Fußball verbindet die Menschen.
Die Gründe beginnen dabei jeweils mit einem „Weil“ und werden aufmerksamkeitsstark auf den Social Media Kanälen, auf Events wie der Gamescom oder über Außerhaus-Motive in den großen Städten in Szene gesetzt. Die komplette Sammlung der täglichen Gründe veröffentlicht McDonald’s Deutschland auf seinem Instagram-Kanal.


Entwickelt und umgesetzt wurden das Print- und die Online-Motive von SALT Works, der PR-Leadagentur von McDonald’s Deutschland.

stats