+ WWF Studie

Unsere Ernährung beeinflusst die biologische Vielfalt

Ob die Tiger in freier Wildbahn überleben, darüber entscheiden auch die Ernährungsgewohnheiten in Europa.
IMAGO / YAY Images
Ob die Tiger in freier Wildbahn überleben, darüber entscheiden auch die Ernährungsgewohnheiten in Europa.

Die Ernährungsgewohnheiten der Menschen in Deutschland haben einen großen Einfluss auf die Vielfalt aller Lebewesen – und das nicht nur hierzulande, sondern auch in weit entfernten Regionen. Das geht aus einer neuen Studie der Umweltorganisation WWF hervor, die in der Nacht auf Donnerstag veröffentlicht wurde. Beim sogenannten Biodiversitäts-Fußabdruck, der in der Erhebung bestimmt wird, geht es darum, wie stark die Folgen unserer Ernährung Naturräume mit ihren Tieren und Pflanzen beeinträchtigen. Den mit Abstand größten Anteil an diesem Fußabdruck auf dem Land haben laut WWF mit 77 Prozent tierische Erzeugnisse wie Fleisch, Wurst, Eier oder Käse. Nur 23 Prozent resultieren hingegen aus dem Verbrauch pflanzlicher Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Getreide oder Nüssen.

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats