Yougov-Ranking

Diese Gastro-Marken sind im Gespräch

Der Fisch-Spezialist schneidet beim Yougov-Brandindex sehr positiv ab.
imago images / rheinmainfoto
Der Fisch-Spezialist schneidet beim Yougov-Brandindex sehr positiv ab.

In der Wahrnehmung der Bevölkerung schwimmt Nordsee ganz vorne: Der Fisch-Spezialist ist "Marke des Jahres 2019" in der Kategorie Gastronomie. Dies ist das Ergebnis des jährlichen Marken-Rankings der Marktforscher von Yougov. Auf Platz zwei und drei folgen Tchibo und Ikea.

Für die Ranking-Ergebnisse hat Yougov nach eigenen Angaben über 900.000 Online-Interviews von Januar 2019 bis Dezember 2019 ausgewertet. Das Ranking zeigt, welche der mehr als 1.300 von Yougov beobachteten Marken sich am positivsten bei den Deutschen ins Gespräch zu bringen wussten.
Das Buzz Ranking 2019 - Kategorie Gastronomie
R.       Marke Punkte
1. Nordsee 8,3
2. Tchibo 7,5
3. Ikea Restaurant 5,9
4. McDonald's 5,3
5. Lieferando 4,3

Demnach sichert sich Nordsee mit 8,3 Punkten den ersten Platz. Im Vorjahr hatte die Better-Burger-Kette Hans im Glück noch die Nase vorn. Zum Vergleich: Der Gesamtsieger aller Kategorien, die Drogeriekette dm, kommt auf 18,1 Punkte, der zehntplatzierte Edeka auf 15,7 Punkte.
Neben den veröffentlichten Top 5 haben die Marktforscher noch weitere Gastro-Marken untersucht, ohne deren Punkte oder Ranking zu veröffentlichen. Diese sind, in alphabetischer Reihenfolge: Block House, Burger King, Call a Pizza, Coffee Fellows, Dean & David, Ditsch , Domino's Pizza, Dunkin ' Donuts, Foodora , Hans im Glück, Kentucky Fried Chicken (KFC), Le Crobag , Lieferheld, L'Osteria, Maredo , McCafé, Mövenpick, Petit Bistro, Pizza Hut, Pizza.de, Sausalitos , Starbucks, Subway, Tank & Rast, Vapiano.

Über das Ranking

Zur Ermittlung des Buzz-Scores einer Marke wird im Online-Interview die Frage gestellt, ob der/die Befragte in den vergangenen zwei Wochen über Werbung, mediale Berichterstattung oder Gespräche mit Freunden und Bekannten etwas zu einer Marke wahrgenommen hat und ob dies überwiegend als positiv oder negativ eingestuft wurde.

Der eigentliche Score wird durch Saldierung der Anteilswerte von positiven und negativen Angaben unter allen Teilnehmern ermittelt. Die mögliche Bandbreite für Buzz-Scores umfasst somit eine Skala von -100 bis +100 Scorepunkten.

stats