gv-praxis Aprilheft

zwei Specials und drei Preisträger

Die April-Ausgabe von gv-praxis ist unterwegs zu ihren Lesern: Wie stets im Aprilheft - 120 Seiten dick - geht es schwerpunktmäßig um die Internorga, den Deutschen Kongress für Gemeinschaftsverpflegung und die Preisträger "Beste GV-Aktion des Jahres" mit den diesjährigen Protagonisten. Außerdem im Heft: Unsere Specials "Nachhaltig, was sonst!" und 40 Jahre Eurest. Das erwartet Sie in der aktuellen Ausgabe:

40 Jahre Eurest sind eine lange Wegstrecke. Keine Company hat die Branche mehr geprägt. Wir sprachen mit JürgenThamm, Vorsitzender der Geschäftsführung von Compass Deutschland, über Erfolgspfade, Herausforderungen und sein Betriebsrestaurant der Zukunft. Außerdem im Fokus: Von kulinarisch nachhaltigen Konzepten bis zum preisgekrönten Marken-Transfer. Wir stellen die Know how-Felder von A bis Z vor und präsentieren fünf langjährige, hochverdiente Eurestler.

Nachhaltig, was sonst! Auf 36 Seiten nehmen wir die Neupositionierung von Transgourmet – bislang Rewe-Foodservice – zum Anlass, in einem gemeinsamen Special ganzheitliche Prinzipien der Nachhaltigkeit zu beleuchten. Transgourmet zählt heute zu den marktführenden Unternehmen in Deutschland und Europa bei der Belieferung von Profiküchen. Unser gemeinsames Special möchte mit vielen Fachinformationen aus verschiedenen Perspektiven die Prozesskette studieren und analysieren – vom Bauernhof über die Logistik und Vermarktung bis zur konzeptionellen Umsetzung an der Schnittstelle zum Gast.

Darüber hinaus in dieser Ausgabe: Rückblick auf die 88. Internorga. Positives Fazit bei Ausstellern wie Veranstalter. Und außerdem: Jede Menge Highlights bot der 40. Deutsche Kongress für Gemeinschaftsverpflegung im Congress Center Hamburg den 240 Teilnehmern. Fünf namhafte Referenten analysierten die Zukunftschancen der Branche. Den kulinarischen Höhepunkt setzte Sternekoch Nelson Müller, der unser "Kopf des Monats" ist.



Hier das komplette Inhaltsverzeichnis zum Downloaden: gv-inhalt_0414.pdf

Für Abonnenten von gv-praxis gibt es die Ausgabe wieder in drei Versionen zum All-inclusive-Preis. Neben der Druckausgabe haben Sie digitalen Zugriff auf das komplette Heft – sowohl fürs iPad, als auch als ePaper für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS. Komfortables Extra: In Sekundenschnelle kann die gesamte Ausgabe nach Schlagworten durchsucht werden. Und natürlich sind alle Internetadressen im Heft per Klick direkt verlinkt und aufrufbar.

www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für diese Ausgabe der gv-praxis interessiert, kann bei unserem Leserservice per Email an aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos.



stats