Schweiz 2018

Foodservice-Ranking – Wachstum trotz starken Wettbewerbs

Vincent/Adobe Stock

In Bestform präsentieren sich die Top 30 Foodservice-Player der Schweiz in unserem aktuellen und exklusiven foodservice-Ranking 2018: mit knapp 5,18 Mrd. Schweizer Franken Umsatz netto (+2,8 %; Vj. +2,0 %). Zum 30. Umfrage-Jubiläum haben wir die Liste auf die Top 30 umsatzstärksten Unternehmen im Außer-Haus-Markt ausgebaut (Vj. 27).

 


Der Blick auf das Umsatzwachstum der Top 30 Schweizer Foodservice-Anbieter unseres foodservice-Rankings für den Außer-Haus-Markt zeigt: 142,1 Mio. Schweizer Franken (CHF) Mehrerlöse 2018 – allein 91,8 Mio. CHF steuern dazu die Top 10 bei – das ist im Vergleich zum Vorjahr (+98,9 Mio. CHF; Top 27) ein starkes Signal. Insbesondere angesichts der Kern-Botschaft, die sich im Gros der Statements der Top 30 Umfragen-Teilnehmer findet: "Der Schweizer Foodservice-Markt bleibt anspruchsvoll!" Mit dem Ausbau des Rankings auf 30 Teilnehmer sind drei Companies neu hinzugekommen: Hiltl und tibits, beide Schweizer Gewächse und Konzept-Spezialisten, sowie Sodexo, ein internationaler Catering-Player.

Wesentliche Kennziffern: Die 30 größten Foodservice-Player der Schweiz 2018 erzielten insgesamt ein Umsatzvolumen von gut 5,17 Mrd. Schweizer Franken (2017: 5,03 Mrd. CHF). Erwirtschaftet wurden diese Erlöse in etwa 2.652 Betrieben mit über 29.600 Mitarbeitern (auf Vollzeit umgerechnet). Neue Konzepte und Player, darunter zunehmend internationale Ketten und Multi-Konzept-Unternehmen, verschärfen den Wettbewerbsdruck  – und auch der Lebensmitteleinzelhandel bewegt sich zunehmend auf gastronomischem Terrain, heißt es in den Antworten unserer Befragten.

Das Spitzentrio 2018: Ein Wechsel der beiden Führenden ist zu vermelden, die drei Ersten des Vorjahres bleiben jedoch bestehen:

1. McDonald‘s Schweiz, Konzept-Spezialist (K)
2. Migros-Genossenschafts-Bund (MGB), Kategorie Handelsgastronomie (H)
3. SV Group Schweiz, Catering/Gemeinschaftsverpflegung (C).

In Summe erlöste das Spitzentrio 2018 einen Nettoumsatz von 2.023,0 Mio. CHF (Vj. 1.990,4 Mio. CHF) und erwirtschaftete damit knapp 40 Prozent der Umsätze der Top 30. Analog zum Vorjahr gilt: kein Vertreter der Verkehrsgastronomie auf den ersten sieben Plätzen.

Newcomer Hiltl und tibis: Die insgesamt hohen (geschätzten) Umsätze von mehr als 100 Mio. CHF für die getrennt agierenden Hiltl/Tibits-Unternehmen – absolute Pioniere und Platzhirsche und nahezu konkurrenzlos im Schweizer Veggie-/Vegan-Segment – resultieren zum einen aus ihren hochpreisigen Sortimenten (Buffet-Verkauf über Waage) und zum anderen daraus, dass die Konzepte eine extrem hohe Attraktivität besitzen. Nicht nur für Vegetarier, sondern ebenso für Fleischesser und Flexitarier.

Schweiz 2018: Top Foodservice

Quelle: foodservice 09/2019
R.Vj.UnternehmenUmsatz in Mio. CHF (netto)Zahl der BetriebeMitarbeiter (VZ) am 31.12.
1(2)McDonald's Schweiz, Crissier761,01693.700
2(1)Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich749,02523.470
3(3)SV Group Schweiz, Zürich-Dübendorf513*3162.566
4(4)Coop Gastronomie Schweiz, Basel1355,12322.178
5(5)Groupe Eldora, Rolle348,62912.215



stats