Top 5 aus Top 100 (III)

Fullservice – L'Osteria setzt sich an die Spitze

Die Bedienung am Platz zeichnet das Fullservice-Segment aus.
Pixabay
Die Bedienung am Platz zeichnet das Fullservice-Segment aus.

Das Segment Fullservice-Gastronomie mit Bedienung am Tisch glänzte 2018 mit überdurchschnittlichem Wachstum. Der traditionelle Umsatz-Spitzenreiter, die Block Gruppe, wurde erstmals von L'Osteria abgelöst. In unserer Artikel-Serie "Top 5 aus Top 100" stellen wir aus dem aktuellen foodservice Top-100-Ranking jeweils die besten Player pro Kategorie vor.

Für Abonnenten: Hier geht es zu den kompletten Top 100 (E-Paper)

Die Netto-Umsätze des Segments Fullservice-Restauration sind 2018 um 6,0 Prozent gewachsen, bei netto 4,2 Prozent mehr Betrieben (Stand 31.12.2018) – stärkstes Wachstum aller Segmente. Dennoch liegt der Wert etwas niedriger als noch im Vorjahr, als der Umsatz um 8,6 Prozent wuchs.

Wachstumsstarke Player sind wie schon im Vorjahr: L'Osteria (+26,7 Mio. € Umsatz, verglichen mit 2017), Hans im Glück (+17,8 Mio. €), Paniceus/Peter Pane (+8,9 Mio. €) und Apeiron (+10,9 Mio. €). Umsatzrückgang dagegen unter anderem bei der Block Gruppe (-0,1 Mio. €), Maredo (-4,3 Mio. €), Gastro Consulting (-10,3 Mio. €) und der KPK-Group (-1,0 Mio. €).

Der Bereich Fullservice hat neue Perspektiven, hauptsächlich dank zeitgeistiger Technik. Service wird schneller, effizienter und damit auch kostengünstiger.

Top 5 aus Top 100: Fullservice

Quelle: foodservice Top 100. Angaben in Mio. €
R.UnternehmenUmsatz '18zu '17
1L'Osteria173,226,7
2Block Gruppe172,3-0,1
3Kuffler123,15,1
4Hans im Glück120,017,8
5Gastro & Soul86,25,6



stats