USA Top 50 Ranking

Die größten Foodservice-Player mit leichtem Plus

Mit Burgern wird in den USA das meiste Geld verdient.
Pixabay
Mit Burgern wird in den USA das meiste Geld verdient.

3 Prozent bei den Systemumsätzen legten die größten Foodservice-Anbieter in den USA im Jahr 2017 zu. Das geht aus dem Top-200-Ranking der Nation's Restaurant News (NRN) hervor. Die ersten 50 Plätze und zentrale Erkenntnisse stellte NRN dem Fachmagazin Food Service Europe & Middle East zur Verfügung.

Das Wachstum der Systemumsätze ist verglichen mit 2016 leicht niedriger als noch ein Jahr zuvor: Von 2015 auf 2016 lag es bei 3,6 Prozent, 2016 auf 2017 bei 3 Prozent. In absoluten Zahlen setzten die Top 200 im Jahr 2017 291,6 Mrd. US-Dollar (ca. 257,7 Mrd. Euro) um, die Top 50 alleine 230,2 Mrd. US-Dollar (ca. 203,2 Mrd. Euro). 

Wachstums-Gewinner und Verlierer

Stark performte mal wieder der unangefochtene Spitzenreiter McDonald's. 37,6 Mrd. US-Dollar betrug der Gesamtumsatz in den USA, alleine der Zuwachs lag bei 1,25 Mrd. US-Dollar (entspricht 3,44 %) im Vergleich zu 2016. "Relatives Wachstum ist eine Seite der Medaille. Die andere ist die Betrachtung, wie viel mehr Geld tatsächlich verdient wurde", kommentierte Alan Liddle von NRN.

Bei den absoluten Umsatzzuwächsen landete Chick-fil-A nach McDonald's auf dem zweiten Platz. 1,06 Mrd. US-Dollar mehr als im Vorjahr nahm die Hühnchenkette ein. Und das, obwohl das Unternehmen aus religiösen Gründen sonntags geschlossen hat. Auch im Gesamtranking kletterte Chick-fil-A nach oben. Mit rund 9 Mrd. US-Dollar Systemumsatz landete das Unternehmen auf Platz sieben und überholte Dunkin' Donuts (8,5 Mrd. US-Dollar).

Zu den weiteren Wachstumsgewinnern in absoluten Zahlen zählten Panera Bread (+605 Mio. US-Dollar) und Domino's Pizza (+590 Mio. US-Dollar).


Starke Verluste im Vorjahresvergleich verzeichneten dagegen Ruby Tuesday's (-119 Mio. US-Dollar), Joe's Crab Shack (-191 Mio. US-Dollar), Pizza Hut (-241 Mio. US-Dollar), Applebee's (-302 Mio. US-Dollar) und Subway's (-500 Mio. US-Dollar).

Burger-Segment am stärksten

NRN hat die Umsätze der Top 100 auch nach Kategorien aufgeschlüsselt. Demnach wird fast ein Drittel (28,48 %) der gesamten Umsätze im Segment Limited-Service-Restaurants(LSR)/Burger gemacht. Danach folgen Casual Dining (16,8 %), Beverage-Snack (10,99 %), Chicken (8,28 %), Pizza (7,91 %), LSR/Sandwich (7,47 %) und LSR/Mexican (6,19 %).

USA: Top 50 Foodservice Chains 2017*

Quelle: NRN www.nrn.com (*from a top 200 ranking)
RG(RG)BrandSales in mVs. ’16Units
1(1)McDonald’s$37,639.40+3.44%14,036
2(2)Starbucks Coffee$18,995.40+5.92%13,932
3(3)Subway$10,800.00-4.42%25,908
4(4)Taco Bell$9,790.10+4.66%6,446
5(5)Burger King$9,623.50+3.20%7,226



stats