Nordsee

Holger Schmitt geht von Bord

-- , Archiv

Nach drei Jahren bei Nordsee verlässt Holger Schmitt zum Jahresende die Geschäftsführung der Fischrestaurantkette mit Sitz in Bremerhaven. Eine Trennung im gegenseitigen Einvernehmen, erklärt Robert Jung, Vorsitzender der Geschäftsführung. Mit der Nachbesetzung der Position sei im Lauf des Frühjahrs zu rechnen.

In seiner Rolle als Geschäftsführer hat Schmitt seit Anfang 2016 das Ressort Personal verantwortet und war im Zuge einer Nachfolgeregelung zusätzlich als CFO der Nordsee-Gruppe tätig. Davor hatte er 2015 als Prokurist die Leitung der Rechtsabteilung bei Nordsee übernommen. Vorausgegangen waren Tätigkeiten in verschiedenen, auch internationalen Führungspositionen der Unternehmensgruppe Theo Müller (Müller Milch). So war der heute 41-Jährige seit 2010 Justiziar bei der inzwischen zur Müller-Gruppe gehörenden Nordsee-Muttergesellschaft HK-Food, um seine Karriere 2012 als Senior Legal Counsel in der Holding der Unternehmensgruppe Theo Müller in Luxemburg fortzusetzen.

Seine berufliche Laufbahn startete der studierte Jurist (Universitäten Bayreuth und Lausanne) im Jahr 2007 bei der internationalen Kanzlei Baker & McKenzie in Frankfurt am Main im Bereich Corporate/M&A.

Während seiner Geschäftsführerschaft bei Nordsee fungierte Schmitt auch als Präsidiumsmitglied im Bundesverband der Systemgastronomie (BdS), dem das Unternehmen Anfang 2016 als Mitglied beigetreten war. In dieser Eigenschaft war er in der Tarifkommission unmittelbar am Zustandekommen des Tarifabschlusses zwischen NGG und BdS mit einer Laufzeit von annähernd drei Jahren beteiligt.

Der zweifache Vater will sich, wie zu hören ist, zunächst eine private Auszeit gönnen, um dann in einigen Monaten wieder voll ins Geschehen einzusteigen.

Nordsee ist Europas größte auf Fisch spezialisierte QSR-Kette. Mit insgesamt 373 Outlets (-1 %) wurden im Jahr 2016 rund 354 Mio. € Umsatz (netto) und damit 0,8 % weniger als im Vorjahr erzielt. Allein 292,6 Mio. € steuerte der Heimatmarkt mit seinen 316 Units bei. Stärkste Auslandsbastion ist Österreich mit 33 Betrieben.

www.nordsee.com





stats