Areas Deutschland

Neuer CEO beim Verkehrsgastronomen

Anne-Pierre de Cosnac, neuer CEO Areas Deutschland.
Areas Deutschland
Anne-Pierre de Cosnac, neuer CEO Areas Deutschland.

Das auf Verkehrsgastronomie spezialisierte Unternehmen Areas Deutschland vermeldet einen Wechsel an der Führungsspitze. Anne-Pierre de Cosnac steigt zum CEO auf.

Anne-Pierre de Cosnac, bisher Geschäftsführer und CFO der Areas Deutschland, übernimmt die Position des CEO von André Laroche. Dieser will sich laut Unternehmensmitteilung nach drei Jahren als CEO neuen Herausforderungen widmen. 

Anne-Pierre de Cosnac blickt auf 30 Jahre internationale Erfahrungen in der Gastronomiebranche bei der Elior Gruppe und Areas zurück. "Ich freue mich über diese neue Herausforderung. Mein Ziel ist, das Potential von Areas in der deutschen Verkehrsgastronomie weiterzuentwickeln und voll auszuschöpfen", kommentierte der neue CEO seine Ernennung.

Über Areas Deutschland
Mit seinen 2.000 Mitarbeitern ist Areas Deutschland Teil der Areas Gruppe mit einem Umsatz von 1,9 Mrd. Euro in über 1.900 Areas-Units in Europa, den USA, Mexiko und Chile. Bis 2019 war die Areas Gruppe die Konzessionsgeschäft- und Verkehsgastronomiesparte der französischen Elior Group. Im Juli 2019 verkaufte Elior die komplette Areas Gruppe für knapp über 1,5 Mrd. Euro an den französischen Private Equity Fond PAI Partners. In Deutschland setzte Areas Deutschland (noch unter der Bezeichnung Elior Deutschland Holding GmbH) laut foodservice Top 100 im Jahr 2018 112,4 Mio. Euro mit 46 Units um. Das entspricht dem neunten Rang unter den Verkehsgastronomen. Zum Markenportfolio gehören unter anderem die Franchisemarken Burger King, Nordsee, Segafredo, Coffee Fellows, Rocket's und Oh Julia sowie die Eigenmarken Baluba Bar, Axxe Motel und Restaurant, Market Restaurant und Alpenblick.




stats