Das bringt 2020 (1)

Back-Factory bringt neues Gastro-Konzept

Peter Gabler, Geschäftsführer Back-Factory.
Back-Factory
Peter Gabler, Geschäftsführer Back-Factory.

2019 geht, 2020 kommt. Zum Jahresende fragen wir Gastro-Profis aus verschiedenen Segmenten nach ihrem Ausblick fürs kommende Jahr. In dieser Serie präsentieren wir ihre Antworten im Wortlaut. Diesmal: Peter Gabler, Geschäftsführer der Back-Factory.

„Mit einem weiteren, innovativen Gastro-Konzept stellt sich Back-Factory zukünftig im Quickservice-Markt noch zukunftsfähiger auf und spricht neue Zielgruppen an. In bestehenden und neuen Stores wird zudem das warme Snack-Angebot für Gäste noch gastronomischer ausgebaut. Mit der Ausweitung des vegetarischen Angebotes werden wir auf Verbrauchertrends und die steigende Nachfrage in diesem Marktsegment reagieren.


Auf die wachsenden Ansprüche in puncto Zahlungskomfort und Schnelligkeit reagieren wir mit der Einführung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs mit Near Field Communication. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Thema Nachhaltigkeit. Nach der Einführung des Coffee-to-go-Mehrwegsystems 2017 und den zu großen Teilen recyclefähigen Snackverpackungen, nehmen wir uns nun die übrigen Verpackungen vor, etwa Faltbeutel mit Sichtfenstern aus abbaubaren Materialien.“

Über Back-Factory
2002 gegründet, ist Back-Factory mit Sitz in Hamburg der Snack-Profi für Backwaren und zählt laut foodservice Top 100 zu den Top 15 Unternehmen im Gastronomiebereich Quickservice (Umsatz 2018: 88,3 Mio Euro, 98 Units). Als Franchise-System aufgestellt, werden die Standorte mehrheitlich von Franchise-Partnern geführt. Back-Factory ist eine Tochtergesellschaft der Großbäckerei Harry-Brot GmbH.


Noch mehr Einschätzungen von Gastro-Profis fürs kommende Jahr lesen Sie in den Ergebnissen der großen Jahresend-Umfrage in der Januar-Ausgabe der foodservice. Kein Abo? Hier geht es zum Probe-Abo. 

stats