ISS Deutschland

Eva Wimmers übernimmt Chef-Posten

Eva Wimmers löst Interims-CEO Florian Eisenmagen an der Spitze von ISS Deutschland ab.
ISS
Eva Wimmers löst Interims-CEO Florian Eisenmagen an der Spitze von ISS Deutschland ab.

Ab dem 1. März 2021 übernimmt Eva Wimmers die Rolle der CEO von ISS Deutschland. Über 25 Jahre war Eva Wimmers in der Leitung von Technologie-, IT- und Telekommunikationsunternehmen tätig. Unter anderem in ihren Rollen als President of Europe/VP Global – Huawei Honor und im Top 75 Leadership-Team bei der Deutsche Telekom AG/T-Mobile.

"Eva Wimmers hat sich einen Namen gemacht, wenn es darum geht, Unternehmen umzugestalten, die Leistung zu steigern und Innovationen zu fördern, um Werte zu schaffen", sagt Pierre-François Riolacci, CEO ISS Europe. Erfolgreiche habe sie effektive Veränderungen in großen internationalen Unternehmen befördert, begrüßte er die neue Frau an der Spitze von ISS Deutschland. "Sie hat bisher durchweg progressive und innovative Strategien für Organisationen geliefert und umgesetzt, die sich in stark umkämpften Märkten äußerst komplexen Herausforderungen stellen", ergänzt Riolacci.
"Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe bei ISS – einem starken Unternehmen in einer sich stetig wandelnden Branche, heute mehr denn je geprägt durch Entwicklungen in Technologie und Nachhaltigkeit" äüßerte sich Eva Wimmers zur neuen Position. "Sie wolle ISS als Innovationstreiber in der Branche strategisch noch klarer aufstellen, den Kunden im Fokus der Services. Florian Eisenmagen behält seine Rolle als CFO von ISS Deutschland. Im März 2020 hatte er die Position des Country Managers von ISS Deutschland im März 2020 interimsmäßig übernommen.
Über ISS Facility Services Holding
Die ISS Facility Services Holding GmbH ist auf Gebäudemanagement spezialisiert. Das ISS-Portfolio reicht von Technical, Cleaning, Food, Security, Support bis zu Workplace Services sowie Integrated Property- und Facility Management. Weltweit ist ISS in über 30 Ländern tätig. Im Jahr 2019 belief sich der Gesamtumsatz der ISS Gruppe auf 10,5 Mrd. Euro bei über 470.000 Beschäftigten. 1901 in Kopenhagen gegründet, ist ISS seit 1960 in Deutschland tätig. 2019 erzielte ISS Deutschland einen Jahresumsatz von 655 Mio. Euro und beschäftigt fast 13.000 Menschen.
In der Sparte Catering erzielte das Unternehmen 2019 einen Umsatz von 49,0 Mio. Euro (Vj. 49,5 Mio. €). Im exklusiven gv-praxis-Ranking der Contract Caterer rangiert die Catering-Sparte mit 39 Verträgen im Business-Segment auf Platz 17. 2019 wurde das Food-Konzept "Taste n'Joy" in zwei großen Restaurants ausgerollt.

stats