Karriere

Stavroula Ekoutsidou verlässt Ikea

Stavroula Ekoutsidou verlässt Ikea.
Ikea
Stavroula Ekoutsidou verlässt Ikea.

Seit 2011 verantwortete Stavroula Ekoutsidou als Country Food Managerin bei Ikea Deutschland die strategische Gastro-Ausrichtung von zuletzt 53 Filialen des Möbel-Riesen. Sie verlässt das Unternehmen, um ab September einer neuen Herausforderung nachzugehen.

 
Als Country Food Managerin bei Ikea Deutschland verantwortete Stavroula Ekoutsidou acht Jahre lang die Kundenrestaurants, die Schwedenshops und Bistros der zuletzt 53 Einrichtungshäuser in Deutschland. Unter ihrer Ägide erwirtschaftete das Gastro-Segment des Unternehmens hierzulande laut foodservice Top 100 im vergangenen Jahr 239,4 Mio Euro (2017: 230 Mio Euro).
 
Über die Gründe für ihren Ausstieg bei Ikea und ihre neue Herausforderung ab September schweigt sich Stavroula Ekoutsidou noch aus. Die 44-jährige Deutschgriechin wuchs in Esslingen am Neckar auf und lebt heute mit Mann und Tochter in Wiesbaden. Tanja Schramm übernimmt kommissarisch die Leitung des Gastro-Segments von Ikea Deutschland.  

Tätigkeitsprofil

Ihre Aufgabe bei Ikea als Country Managerin beschrieb Stavroula Ekoutsidou in einem Interview auf dem Ikea-Unternehmensblog wie folgt: "Meine Aufgabe besteht darin, die strategische Ausrichtung, die in Schweden entwickelt wird, so auf unsere Einrichtungshäuser herunterzubrechen, dass auch unsere Kunden hier in Deutschland ein großartiges Einkaufserlebnis genießen dürfen. Denn zu Ikea Food gehören die Bereiche, die das Einkaufen besonders schön machen: die Kundenrestaurants, der Schwedenshop und natürlich die Bistros mit Hotdog und Zimtschnecken."



stats