Panera Bread

Niren Chaudary wird CEO


Panera Bread

Wechsel an der Spitze der Fast-Casual-Kette Panera Bread. Niren Chaudary, vormals Präsident und Chief Financial Officer bei der Donut-Marke Krispy Kreme, übernimmt ab Mai die Position des CEO. Er folgt auf Blaine Hurst, der die Position seit Ende 2017 inne hatte.

Der studierte Betriebswirtschaftler kann für seine neue Tätigkeit auf langjährige Berufserfahrungen zurückgreifen. Vor seinen fast zweieinhalb Jahren bei Krispy Kreme war er rund 23 Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei der US-amerikanischen Quickservice-Gruppe Yum Brands tätig.

Sein Vorgänger Blaine Hurst zieht sich nach insgesamt neun Jahren bei Panera zurück und wechselt in das Gesellschaftergremium, dem er als stellvertretender Vorsitzender vorstehen wird. Er soll zukünftig mit anderen Marken der Muttergesellschaft JAB zusammenarbeiten und diese bei der technologischen Aufrüstung beraten.

"Ich freue mich sehr, Niren als neuen CEO von Panera Bread begrüßen zu dürfen", sagte Hurst in einer Pressemitteilung des Unternehmens. "Obwohl es eine schwierige Entscheidung für mich war, in den Ruhestand zu gehen, bin ich zuversichtlich, dass Panera gut positioniert sein wird, um langfristig Erfolg zu haben, wenn Niren die Rolle des CEO übernimmt."

Über die JAB Holding
Die JAB Holding der deutschen Unternehmerfamilie Reimann machte in den letzten Jahren vor allem durch Aufkäufe im Kaffee- und Snacksegment auf sich aufmerksam. Zum Portfolio gehören inzwischen unter anderem Keurig Dr. Pepper, Jacob Douwe Egberts, Panera Bread, Pret A Manger, Peet's Coffee & Tea, Caribou Coffee Company, Einstein Noah Restaurant Group, Krispy Kreme Doughnuts und Espresso House.




stats