Porträt | Daniel Schade

Kämpfer für Köche

Daniel Schade ist seit September Präsident des Verbands der Köche Deutschlands.
Jörn-Gunnar Leifström Photography
Daniel Schade ist seit September Präsident des Verbands der Köche Deutschlands.

Im September wurde der engagierte Vize zum Präsidenten gewählt. Als Kopf des Verbandes der Köche Deutschlands will Daniel Schade dafür kämpfen, dass der Beruf wieder wertgeschätzt wird. Stärken will er den VKD und seine Zweigvereine.

Dieser Text ist ein Exzerpt. Das ganze Porträt lesen gv-praxis-Abonnenten im November-Heft.

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Extra, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats