Pret A Manger

Pano Christou folgt als CEO auf Clive Schlee

Ende September folgt der aktuelle COO Pano Christou (links) auf Clive Schlee als CEO der Marke Pret.
Pret
Ende September folgt der aktuelle COO Pano Christou (links) auf Clive Schlee als CEO der Marke Pret.

16 Jahre nach seinem Antritt als CEO von Pret A Manger hat Clive Schlee heute seinen Rücktritt bekanntgegeben. Unter seiner Führung steigerte die Marke Pret ihren Umsatz um den Faktor zehn und kommt heute auf eine Reichweite von mehr als 550 Stores in neun Ländern. Nach seinem Rückzug aus der aktiven Führungsrolle Ende September, bleibt Schlee dem Unternehmen als Non-executive Director erhalten.

„Es fällt niemals leicht als CEO einer wunderbaren Company zurückzutreten. Aber mit dem Vollzug der Eat-Übernahme am morgigen Dienstag und dem Roll-out des Pret-Allergy-Plans, ist das jetzt eine gute Zeit für einen neuen CEO, um das Unternehmen zum nächsten Schritt zu führen“, begründete Clive Schlee seine Entscheidung. „Ich freue mich sehr, dass Pano meine Nachfolge übernimmt. Er kennt unsere Shops durch und durch und wird die Werte, die Pret erfolgreich gemacht haben, bewahren.“

Nachfolger Pano Christou ist bereits seit 19 Jahren Teil des Unternehmens Pret. Cristou startete als Assistant Manager auf der Carnaby Street in London und arbeitete sich über die Jahre hoch bis zur Position des Managing Directors UK im Jahr 2014. Im Januar 2019 übernahm er als COO von Pret.

„Ich fühle mich geehrt, das Ruder von Clive als CEO zu übernehmen“, kommentierte Christou. „Pret hat in den kommenden Jahre Großes vor: die Integration von Eat, die Entwicklung von Veggie Pret, den Vollzug unserer digitalen Transformation als auch den Führungsanspruch in Sachen Support für Gäste mit Allergien.“

Der Wechsel an der Unternehmensspitze kommt zu einer Zeit, in der Pret strategisch und in puncto Expansion einen Kurswechsel einschlägt. Die 94 Eat-Outlets, deren Übernahme in dieser Woche abgeschlossen sein wird, will das Unternehmen in sogenannte Veggie Prets umwandeln, um den wachsenden Anteil an Vegetariern, Veganern und Flexitariern zu bedienen.   
 
Pret a Manger
Pret A Manger wurde 1986 von den Quereinsteigern Julian Metcalfe und Sinclair Beecham in London gegründet. Das Konzept sah und sieht in erster Linie on-site hergestellte Salate, Sandwiches und Wraps aus hochwertigen Zutaten vor. Zudem gibt es Snacks und Getränke von Smoothies bis Kaffeespezialitäten. Im Jahr 2008 wurde Pret A Manger mehrheitlich von Bridgepoint übernommen. Im Mai 2018 wechselte der Mehrheits-Eigner bei Pret A Manger: Die private Investorengruppe JAB Holding der deutschen Unternehmer-Familie Reimann übernahm Pret A Manger, vorher Bridgepoint. Der Transferpreis betrug umgerechnet 1,7 Mrd. Euro bei 530 Stores.


stats