Studierendenwerk Mannheim

Ulrich Opatz leitet ab Juni die Hochschulgastronomie


Ulrich Opatz
Stw. Mannheim
Ulrich Opatz

Ulrich Opatz (48) übernimmt ab Juni 2019 die Hochschulgastronomie des Studierendenwerks Mannheim und zeichnet damit verantwortlich für rund 140 Beschäftigte in 12 Mensen und Cafeterien.

 

Die Neubesetzung einer der zentralen Leitungspositionen des öffentlich-rechtlichen Unternehmens erfolgte aufgrund des Renteneintritts des bisherigen Stelleninhabers Alois Schmitzer. Der ausgebildete Koch und Metzgermeister Opatz trat bereits 2005 als Location Manager ins Studierendenwerk ein. Zuvor war er mehrere Jahre Produktionsleiter bei einer großen Lebensmittelkette.


Zu Opatz' wichtigsten Anliegen gehört es, die Kundenzufriedenheit durch eine attraktive Speisen- und Getränkeauswahl zu erhöhen. Er möchte die Öffnungszeiten zielgruppengerecht gestalten und die Aufenthaltsqualität in den Mensen steigern. Damit folgt er seinem Lebensmotto: "Wer will, findet Wege! Wer nicht will, findet Gründe!"

Studierendenwerk Mannheim
Das Mannheimer Studierendenwerk definiert sich als "Partner on Campus". Große Teile der sozialen Infrastruktur für die Studierenden in Mannheim werden vom Studierendenwerk aufgebaut und betrieben. Dazu gehören BAföG, die Gastronomie in 12 Mensen und Cafeterien, Wohnraum sowie Kindertagesstätten für die Kinder der Studierenden. Ebenso wird eine Sozial- und psychologische Beratung organisiert und das Semesterticket administriert. Rund 25.000 Studierende sind an verschiedenen Standorten eingeschrieben: Universität Mannheim, Hochschule Mannheim, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (DHBW Mannheim), Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim sowie an der Popakademie Baden-Württemberg.



stats