Talk | Gemeinschaftsgastronomie

Bio für alle!

Lernen von Dänemark: Bio-Anteile von 60 oder gar 90 Prozent sind heute in Kantinen in Dänemark eher Regel als Ausnahme.
Veranstalter
Lernen von Dänemark: Bio-Anteile von 60 oder gar 90 Prozent sind heute in Kantinen in Dänemark eher Regel als Ausnahme.

Das Ziel ist klar definiert – bis 2030 sollen 20 Prozent der Flächen in Deutschland ökologisch bewirtschaftet werden. Dieses Ziel kann, so die Einschätzung des Bundesrats nur erreicht werden, wenn mehr regionale Ökoprodukte in Kantinen angeboten werden. Eine Diskussionsrunde unter Moderation von gv-praxis-Redakteurin Claudia Zilz zeigt Wege auf.

Jetzt für den Talk am Donnerstag, 17. Juni, 10.30 Uhr registrieren

Die Außer-Haus-Verpflegung in Dänemark hat diesen Wandel bereits vollzogen. In den letzten zehn Jahren hat sich der Bio-Anteil in der dänischen Gemeinschaftsverpflegung kontinuierlich erhöht. Heute tragen bereits über 2.300 dänische Küchen ein Bio-Zertifikat. Bio-Anteile von 60 oder gar 90 Prozent sind heute in Dänemark eher Regel als Ausnahme.

Gemeinsam mit Vertretern und Vertreterinnen aus Dänemark und Deutschland diskutiert das Panel am 17. Juni, welches Erfolgskonzept dahintersteckt und was die treibenden Kräfte für die Umstellung in den Köpfen und Töpfen waren. Die ökologischen Vorteile liegen auf der Hand. Aber kann das System auch ökonomisch funktionieren?

Welche Weichen sind bereits in Berlin gestellt worden und was bzw. wie können wir das "Dänische System" bei uns adaptieren? Diese und weitere Fragen diskutieren unsere Experten und Expertinnen:

  • I.E. Susanne Hyldelund
    Botschafterin des Königreichs Dänemark in Deutschland
  • Dr. Dirk Behrendt (Bündnis90/Die Grünen) (angefragt)
    Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
  • Kristina Jahn
    Geschäftsführerin berliner wirtschaftsgespräche e.v.
  • Anders Nicolajsen, Senior Berater (Foodservice, Gastronomie und Entwicklung)
    Dänischen Fachverband der Land- und Ernährungswirtschaft
  • Dr. Philipp Stierand
    Kantine Zukunft
  • Moderation: Claudia Zilz
    gv-praxis

Die Veranstaltung findet zwischen 10.30 bis 11.30 Uhr statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung im Felleshus in Berlin ist sowohl physisch als auch digital möglich. Die digitale Teilnahme ist kostenfrei.

stats