29. Internationales Management-Forum

Mit hoher Veränderungsdynamik

Volles Haus, volle Aufmerksamkeit im Saal beim 29. Internationalen Management-Forum für Gemeinschaftsgastronomie im Congress Park Hanau.
Thomas Fedra
Volles Haus, volle Aufmerksamkeit im Saal beim 29. Internationalen Management-Forum für Gemeinschaftsgastronomie im Congress Park Hanau.

Die Stimmung changierte von hochkonzentriert bis heiter gelassen, das Wetter stimmte, die Referenten liefen zur Höchstform auf und das Publikum zeigte sich angesichts der Learnings absolut begeistert: Top-Stimmung also beim hochkarätigen Programm des 29. Internationalen Management-Forums für Gemeinschaftsgastronomie (IMF) im Congress Park Hanau.

Über 300 Branchenvertreter waren zum Gipfeltreffen der Wirtschaftsfachzeitschrift gv-praxis (dfv-Mediengruppe) nach Hanau gekommen, um sich über die Potenziale der Gemeinschaftsgastronomie der nächsten fünf bis zehn Jahre auszutauschen. Für Sabrina Scheer, Sprecherin der Compass Group, war die Teilnahme eine Premiere – sie zeigte sich tief beeindruckt. "Top-Redner und hohe Themenvielfalt mit profundem Praxiswissen", lautete ihr Urteil.

Digitales first

Die Digitalisierung ist das zentrale Tool, den Gast der Zukunft in all seinen Bedürfnissen zu erkennen und zu bedienen. Potenziale digitaler Prozessoptimierung konsequent unter anderem per Real-Time-Big-Data zu erschließen, ist Aufgabe des Managements. "Wir müssen jetzt definieren und entwickeln, wie wir in den nächsten zehn Jahren aufgestellt sein müssen", plädiert Andreas Kowalski, CEO Sodexo Services, eindringlich und verweist auf den Stand der Automatisierung und Digitalisierung in China. "Dagegen sind wir in Deutschland Waisenknaben." Kowalski war einer von drei Managern im Konzept-Pitch. Das neue IMF-Format am zweiten Tag der Veranstaltung bereicherten neben ihm Hans Rudolf Eggenkämper, verantwortlich für die zukunftsweisenden 24/7-Konzepte bei AXA Deutschland, und Moritz Mack, Chef der Daimler Gastronomie in Esslingen. Einig waren sich alle darin: Es geht nur mit dem Gast, mit dem eigenen Team und mit dem Mut, Neues zu wagen.

29. IMF in Hanau: Spitzentreffen der Gemeinschaftsgastronomen


Idyllisch in der Altstadt Hanaus neben dem Stadtpark gelegen, bildete das moderne Congress Center den idealen Rahmen für die Traditionsveranstaltung. Vertreter aller Top-10-Contract-Caterer entsandten Mitarbeiter, um an dem 29. Branchentreffen teilzunehmen. Im ebenerdigen Foyer präsentierten die Edu-Partner der Veranstaltung ihre Produkte in einer Food-Mall, die Vorträge wurden im wohlklimatisierten Saal im ersten Stock gehalten – mit Blick in den grünen Park.

Hohes Niveau beim Marketing.Award

Das Ende des ersten Tages stand komplett im Zeichen moderner Marketing-Strategien. Professor Torsten Olderog aus Stuttgart beschwor in seiner Einführung zu der Preisverleihung Marketing Award 2019, dass man Marketing immer zuerst von der Seite des Gastes denken müsse. Ein großer Fehler vieler Gastronomen sei, dass sie immer zuerst aus der Küche heraus dächten. Mit dem Marketing.Award wurden insgesamt sechs unterschiedliche Aktionen und Konzepte aus der Praxis prämiert.

Lebendes Beispiel für innovatives unternehmerisches Denken, wie es Moderator und Chefredakteur Burkart Schmid und viele Experten einfordern, war der Talk am Mittag des ersten Tages mit  Alnatura-Gründer und Querdenker Götz Rehn im Unternehmergespräch - ein echtes Highlight der Veranstaltung.

5 IMF-Learnings
  • Wir müssen die Wünsche unserer Gäste vor ihnen kennen, um sie glücklich zu machen. 
  • Ein hoher Bio-Anteil ist möglich mit geringem Food Waste, qualifiziertem Personal und optimierten Prozessen. 
  • Der Caterer muss als Gastgeber-Persönlichkeit präsent sein und auf indvidualisierte Angebote achten.
  • Digitalisierung muss viel größer und breiter gedacht werden, um Changetreiber und Chance zu sein. 
  • Die Mensa von morgen kann ein Netzwerk urbaner Locations und Start-up-Hubs sein. 
Mit einer sommerlichen Biergarten-Party am Hanauer Stadtpark endete genussvoll der erste Powertag. "Eine optimale Gelegenheit sich mit Kollegen auszutauschen, die man sonst selten trifft", findet Thorsten Greth, Geschäftsführer Klüh Catering. Er hat nach dem ersten Test hier den Veggie-Burger für seine Betriebsrestaurants ins Auge gefasst. Denn: Gastgeber Nestlé Professional schickte den fleischlosen "Incredible Burger" ins Rennen gegen ein Fleischoriginal. Die Meinung des Großteils der Gäste: Die Veggie-Variante schmeckt wesentlich besser. Bei Spielen wie Jenga, Fußball-Billard und Basketball konnten die Sportlichen unter den Gästen noch überschüssige Energie nach dem langen Sitzen und Konzentrieren abbauen. 

Vom Sozial- zum Potenzialunternehmer

Innerhalb des Themenschwerpunktes Impuls & Innovation - Future Forward machte Olga Graf zum Auftakt Mut und Lust auf aktives Zukunftgestalten. Die Gründerin von Food Kompanions hat entwickelt, wie Mensa aussehen kann, damit Studenten zum Beispiel im Fachbereich Lebensmittel im Flow direkt zum Start-up werden. Denn, so ihr Credo: "Die Zukunft isst gemeinsam". Auch Digitalisierungsexperte Ibrahim Evsan plädierte für Hingabe bei der Evolution im Unternehmen, um Ziele mit Innovationsfreude zu entdecken und – gemeinsam im Team – zu verfolgen und herbeizuführen. Angst vor Fehlern sei fehl am Platz: "Start-ups bekommen Millionen, nur um Fehler zu machen und daraus zu lernen." 

Zum Finale stand das Learning zu einem Thema, das alle angeht: Woher kommt unser Geld? Und wohin geht es? TV-Moderator und Börsen-Experte Raimund Brichta empfiehlt: "Halten Sie sich an die wahren Werte. Am sichersten ist das echte Gold im Keller." Seine Lernstrecke aus den Vorträgen fasst Dr. Stefan Hartmann, Geschäftsführer Bayern Bankett und Präsident Deutsches Institut für Gemeinschaftsgastronomie zusammen: "Die Veranstaltung hat anhand vieler wichtiger Beiträge gezeigt, wie hoch die Veränderungsdynamik in unserer Branche ist. Wir werden diesen Wandel nicht mit alten Rezepten überstehen. Kreative Lösungen in allen Bereichen sind gefragt." ... der Weg ist das Ziel!

Save the Date

Das 30. Internationale Management-Forum für Gemeinschaftsgastronomie findet am 23. und 24. Juni 2020 wieder im Congress Park Hanau statt. Das Programm zum Jubiläums-Event verspricht wieder einiges Neues aus der Programmwerkstatt der gv-praxis.

IMF sponsored by...

Unterstützt wurde das 29. Internationale Management-Forum durch die langjährigen Partner der Wirtschaftsfachzeitschrift gv-praxis: Barilla, CF Gastro, Coca-Cola, Duni, Ecolab, Erlenbacher, Heichelheimer, Kamasys, Melitta, Milram, Mühlhäuser, Natur-Fleisch, Nestlé, Primo, Radeberger, Schnefrost sowie vom Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz. Ebenso brachten sich ein die Partner aus dem Gastland Dänemark mit der Königlich Dänischen Botschaft, Berlin, A.C. Perch's Teashop, Danish Bio-Organic und Numba.



stats