30. IMF

Digitale Premiere zum Jubiläum

Das 30. Internationale Management-Forum für die Gemeinschaftsgastronomie findet in diesem Jahr als digitaler Trendtag statt. Am 23. Juni 2021 heißt es von 10 bis 15 Uhr: "Aufbruch Zukunft" mit hochkarätigem Input. Im Fokus steht der Neuanfang in weiten Teilen der Branche.

Frisch denken, Inspiration holen und proaktiv gestalten! Das ist das Motto in der aktuellen Situation und Antrieb für die Veranstalter mit dem neuen digitalen Format "unsere Chancen im neuen Zeitalter herauszuarbeiten", sagt Moderator und gv-praxis-Chefredakteur Burkart Schmid. 

Jubiläums-Event

Der seit 30 Jahren wichtigste Branchentreff mit internationaler Teilnehmerschaft aus Operative und Zulieferindustrie, Planung und Handel, führt das Who is Who der Gemeinschaftsgastronomie zusammen – 2021 erstmals rein digital. Aus exklusiven, aktuellen Marktanalysen wird Burkart Schmid zum Auftakt die neuen Wege und Lösungen präsentieren sowie einen fundierten Situationsbericht zur Lage liefern. Unter dem Titel "Disruption bedeutet Zukunft neu denken" wird er erörtern:
  • Was uns die jüngsten Analysen an Orientierung geben.
  • Wer sind die Gewinner der Krise, wer die Verlierer?
  • Perspektive 2021+ – die neue Wirklichkeit
Im Anschluss werden drei namhafte Planergrößen spannende Projekte, Learnings und Perspektiven diskutieren. Das Motto des Talks mit Moderatorin Frauke Brodkorb-Kettenbach, gv-praxis: Inspiration pur. Rede und Antwort stehen Sebastian Herrmann, Reisner + Frank, Simon Kuhn, K+P Consulting und Markus Tust, Soda Group.

Wie ein 24/7-Konzept "Micro Market" der Zukunft ausschaut, funktioniert und welche Ideen dahinter stecken, präsentiert Michael Kieppe, Selecta Deutschland/Austria. Besonders der Handel treibt das Thema personallose Tiny-Shops voran. Für die Branche könnte es bald nicht nur neue Impulse, sondern auch neue Wettbewerber geben.

Hochkarätig besetzte Diskussionsrunde

"Was Corona in der Gemeinschaftsgastronomie anrichtet und an Chancen bietet", lautet das Motto der Diskussionsrunde, die Claudia Zilz, Redaktion gv-praxis, leiten wird. Eingeladen wurden aus der Operative Nils Potthast, Gastronomie-Chef Volkswagen, und Thorsten Greth, Geschäftsführer Klüh Catering, Stefan Hanst, Leiter Facility Managment, ING, und Hans-Gerd Janssen, Geschäftsführer, Chefs Culinar. Im Mittelpunkt: die Verwerfungen im Markt und entlang der Prozesskette sowie die Kernfrage "Was bleibt, was kommt?"

Top Consumer Trends

Zum Finale folgt dann ein Dreiklang: Womit muss das Küchenmanagement in Zukunft rechnen? Expertin Katleen Haefele, Pro Veg, wird sich mit dem Plant-based-Boom befassen. Wie wir den pflanzlichen Wandel erfolgreich meistern, lautet ihr Thema. Sie analysiert Trends, Marktentwicklung, Potenziale und gibt einen Ausblick. An Praxisbeispielen zeigt sie, wie sich die Branche positioniert.

Über personalisierte Ernährungskonzepte referiert anschließend Dr. Simone Frey, Gründerin des Expertennetzwerks Nutriton Hub. Sie wird prüfen, ob sich Chancen für die Branche ergeben, wo und welche. Finaler Speaker ist der Fachjournalist Dr. Robert Nehring. Sein Mega-Thema: Die Zukunft neuer Arbeitswelten und wie wir zukünftig arbeiten werden. Er analysiert die Trends aus verschiedenen Perspektiven und wirft auch einen Blick auf die Chancen für die Vending-Branche, deren Lösungen sich mehr und mehr als Alternative anbieten. Gegen 15 Uhr wird das 30. IMF enden. Hier geht's zum Ticket
stats