Christian Hamerle

37. Int. Foodservice-Forum, HH – App & Gastlichkeit!

Serie – 2: Christian Hamerle. Der gebürtige Wiener ist Gastgeber in der Berliner Data Kitchen. Hier gilt: die Verbindung aus modernster Technik und hochwertigem Essen – das ist die Innovation. „Wir schenken unseren Lunchgästen Zeit.“ Die unternehmerischen Partner des jetzt gut einjährigen Digitalkonzepts sind 'Cookie' Heinz Gindullis und SAP. Slow Food fast.

Hamerle verantwortet in der Rosenthaler Straße 38 sowohl die Data Kitchen mit 50 Sitzplätzen als auch den Veranstaltungsbereich Data Hall mit Platz für maximal 100 Personen. Er war zuvor in der Hauptstadt gastronomischer Leiter der Markthalle Neun und viele Jahre Restaurantleiter bei Sarah Wiener. Ganz am Anfang seiner Hospitality-Karriere hat er – wie könnte es anders sein! – in seiner Heimat bei Niki Lauda gearbeitet. „Ich bin Gastgeber durch und durch.“ Also digital Detox!

Hamerle geht in Hamburg beim 37. Internationalen Foodservice-Forum am 8. März 2018, am Vortag der Internorga, mit folgendem Thema auf die Bühne:

Data Kitchen: Frontrunner im digitalen Gastro-Alltag
• Slowfood fast – Technologie pro Entschleunigung

Da wird viel Pionierarbeit geleistet. Die Data Kitchen verbindet Atmosphäre und Qualitätsessen mit einer App (bestellen & bezahlen), die Warteschlagen auflöst. Also ein Konzept, das perfekt in unsere Zeit passt. Bei angekündigter Ankunft im Restaurant öffnet der Gast mit seinem Smartphone in der Food Wall eine Box, deren Monitor seinen Namen trägt. Auf der Rückseite ist der digitalisierte Automat mit der Küche verbunden. Hier wirkt Küchenchef Alexander Brosin mit hohem kulinarischen Anspruch. Er kocht frisch und jahreszeitlich, inspiriert von den Berliner Kiezen und der Brandenburger Landschaft.

Die Mittagsgerichte kosten zwischen 8 und 16 €, von Montag bis Freitag hat der Betrieb von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Ein viel beachtetes Experimentierfeld für den maximalen Einsatz zukunftweisender Technologien. Wohlgemerkt, das extrem attraktive Ziel für Berufstätige heißt, in einer 30-minütigen Pause vollwertig und entspannt essen zu können. Stressfrei! Die Rede ist vom Idealfall einer digitalen Transformation.

Hier das Programm zum Downloaden: 37_Int_Foodservice_Forum_Programm_2018.pdf
Booking über: www.internorga.com/foodservice

Die Veranstaltung kostet 565 € pro Teilnehmer (ab 3. Person eines Unternehmens 305 €). Frühbucherpreise bis 17.02.2018: 545 € bzw. 295 €.

Archiv

Das Forum ist Europas größter Kongress für professionelle Gastronomie. Seit Jahren zählt die Veranstaltung 2.000+ Teilnehmer – von Azubi bis Aufsichtsrat. Veranstalter sind die Hamburg Messe sowie die Wirtschaftsfachzeitschriften food-service/FoodService Europe & Middle East.

Das Programm des 37. Forums trägt den Arbeitstitel:
Vorwärts denken – Vorsprung gestalten!
Insgesamt gehen zehn Personen auf die Bühne.

Der Kongress findet zum zweiten Mal im Mehr! Theater am Hamburger Großmarkt statt
(CCH-Umbau).

Sabine Hübner, Düsseldorf (Serie – 1). www.sabinehuebner.de

Unsere Partner auf der F&B-Mall (hier klicken!):

Archiv

www.internorga.com
www.cafe-future.net
www.datakitchen.berlin

stats