DGE

Kongress zu gesunder Ernährung

Vom 7. bis 9. März suchen Wissenschaftler nach Lösungen für aktuelle Ernährungsprobleme.
Archiv
Vom 7. bis 9. März suchen Wissenschaftler nach Lösungen für aktuelle Ernährungsprobleme.

Vom 7. bis 9. März findet an der Universität Hohenheim in Stuttgart der 55. Wissenschaftliche Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) statt. Unter dem Titel "Nachhaltige Entwicklungsziele – Ernährungssicherung für die Zukunft" referieren und diskutieren Wissenschaftler verschiedener Disziplinen.

Gemeinsam suchen die Wissenschaftler nach Strategien, um den Hunger weltweit spürbar zu verringern und Nahrungssicherheit zu schaffen. Ziel ist es, allen Menschen nahrhafte und gesunde Lebensmittel zugänglich zu machen und Krankheiten entgegenzuwirken, die auch bedingt durch falsche Ernährung zunehmen. Eine zentrale Rolle spielen Aspekte der Nachhaltigkeit.

Wissenschaftliche Lösungsansätze

Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Otzberg, fragt „Welche Landwirtschaft eignet sich für die Zukunft?“. Mit dem „Impakt des Klimawandels auf Makro- und Mikronutrient Mangel in (sub)tropischen Ländern“ beschäftigt sich Prof. Dr. Rainer Sauerborn, Universität Heidelberg. „Mangelernährung mit Pflanzenernährung bekämpfen“ lautet der Titel des dritten Plenarvortrags von Prof. Dr. Ismail Cakmak, Sabanci Universität in Istanbul.

DGE und Universität Hohenheim

Die DGE veranstaltet den Kongress gemeinsam mit der Universität Hohenheim, die in diesem Jahr ihr 200-jähriges Bestehen feiert. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Prof. Dr. Lutz Graeve und Prof. Dr. Jan Frank, Institut für Biologische Chemie und Ernährungswissenschaft sowie Prof. Dr. Stephan C. Bischoff, Institut für Ernährungsmedizin. Die Veranstaltung dauert zweieinhalb Tage und bietet 65 Vorträge sowie 116 Präsentationen des akademischen Nachwuchses.

Ernährungstherapie bei Diabetes und Ernährungsarmut in der Gemeinschaftsverpflegung lauten zwei der Themen, die in zusätzlichen Minisymposien diskutiert werden.

Anmeldung

Interessenten können sich bis zum 4. März 2018 anmelden. Weitere Informationen sowie das ausführliche Programm zur Veranstaltung sind zu finden unter www.dge.de

Veranstaltungsort

Universität Hohenheim
Otto Rettenmaier Audimax/Biologiezentrum
Garbenstraße 30
70599 Stuttgart

www.dge.de
www.uni-hohenheim.de

stats