Apetito

60 Jahre Wachstum und Innovation

Firmengründer Karl Düsterberg bei einer Verkostung 1960.
Apetito, Rheine
Firmengründer Karl Düsterberg bei einer Verkostung 1960.

Zu seinem 60. Geburtstag am 1. April 2018 produziert das Unternehmen Apetito aus dem westfälischen Rheine 1,3 Millionen Menüs täglich. Der Tiefkühlmenü-Pionier und Begründer des "Essens auf Rädern" ist heute bis nach Kanada aktiv und mehrfach ausgezeichnet.

Als Karl Düsterberg in Rheine 1958 das Unternehmen Apetito gründete, standen die Menschen Tielfkühlprodukten noch skeptisch gegenüber. Dennoch stellte er auf der Anuga 1962 seine tiefgefrorenen fertigen Gerichte vor und baute den Betrieb stetig aus. Aus einer Produktpalette mit 50 Menüs und einem ersten Lieferfahrzeug mit eigener Kühleinrichtung wurden Mitte der 1960er Jahre schon bis zu 17.000 Menüs und ein erster Tiefkühl-Lkw kam zum Einsatz. Das Geschäftsfeld wurde schnell auch auf Kliniken und Schulen als Kunden ausgeweitet. 1970 wurden bereits 60.000 Menüs täglich produziert und 60 Küchen in Behörden, Schulen und Industrieunternehmen betrieben.

Essen auf Rädern erfunden

Der nächste Meilenstein war 1971 die Idee, Senioren zuhause mit fertigen Gerichten zu versorgen, das "Essen auf Rädern" war erfunden. Der älteste Sohn des Firmengründers Wolfgang Düsterberg professionalisierte ab 1982 die Marktaktivitäten und stieß die Zusammenarbeit mit der Forschung an. Die eigens gegründete "Karl-Düsterberg-Stiftung" unterstützt die Forschung im Bereich Lebensmittel und Ernährung. Ein internes Qualitätsmanagement wurde noch in den 1980er Jahren eingeführt, um die gelieferte Rohware vor der Verarbeitung zu prüfen und die Qualität der mittlerweile rund 500 Produkte zu verbessern.
In den 70er-Jahren macht der große Erfolg des Unternehmens bereits einen entsprechenden Fuhrpark nötig.
Apetito, Rheine
In den 70er-Jahren macht der große Erfolg des Unternehmens bereits einen entsprechenden Fuhrpark nötig.

Wachstum

Nach Erfolgen in England und Frankreich wurde der kanadische Markt 2007 erschlossen. Zudem stieg Apetito in den Niederlanden mit der Übernahme von Bonfait in den Tiefkühlmarkt ein und erweiterte sein Portfolio mit dem Kauf des Unternehmens Costa um Meeresspezialitäten. Kontinuierlich wurde der Standort in Rheine ausgebaut. Der Stammsitz umfasst heute ein modernes Logistik- und Versandzentrum, ein Tiefkühllager sowie eine eigene Windkraftanlage und ist nach DIN-Norm qualitätszertifiziert. Output täglich: 500.000 Essen.

Ausgezeichnete Qualität

Auszeichnungen wie der Marketing-Innovationspreis für Bio-Lebensmittel oder der Queens Award for Enterprise belegen den Qualitätsanspruch des Unternehmens, das nach eigenen Angaben 2012 als erster Verpflegungsanbieter in Deutschland nach den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zertifiziert wurde. 2015 kam die Auszeichnung als einer von "Deutschlands besten Arbeitgebern" hinzu.



stats